• Hakro Merlins 3
  • Hakro Merlins 4
  • Hakro Merlins 1
  • Hakro Merlins 2

easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c   JBBL   facebook  twitter  instagram  youtube

Ein Abschied für immer

HAKRO Merlins crailsheim: namenswechsel des basketballbundesligisten ist auch ausdruck eines neuen selbstverständnisses

Merlins RB August web

Das Medienecho war gewaltig. Selbst auf den Titeln der heimischen Zeitungen fand sich die Tatsache, dass aus den Crailsheim Merlins nun die Hakro Merlins Crailsheim geworden sind. Von der „Namensheirat des Jahres“ war gar die Rede.

Eine Nummer kleiner geht es auch. Denn es ist noch gar nicht so lange her, da firmierten die Basketballer aus der Horaffen-Stadt unter dem Titel „Proveo Merlins“. Dass mit dem IT-Spezialisten ein gewerblicher Partner den Namen teilte, ist allerdings die einzige Parallele mit der jüngeren Vergangenheit. Denn die enge Verbindung mit dem neuen Hauptsponsor Hakro dokumentiert eine Zeitenwende in der Historie des regionalen Basketballsports.

Zum ersten Mal ist der Namenssponsor kein ortsansässiger Betrieb. Die Kooperation mit dem renommierten Bekleidungshersteller aus Schrozberg ist viel mehr der Ausdruck einer Entwicklung, die sich mit der Beschreibung mehr Regionalität, wohl am ehesten erfassen lässt. Dass die Förderer aus Gaildorf (Bott) ebenso kommen wie aus Künzelsau (Modyf), Schwäbisch Hall (Breitner) oder Hollenbach (EBM-Papst) hat Methode. Geschäftsführer Martin Romig: „Sport auf höchstem Niveau lässt sich in einer Kleinstadt allein kaum noch darstellen. Wir sind hier zu Hause, haben hier unsere Wurzeln, aber bestehen können wir perspektivisch nur, wenn wir eine Marke, ein Botschafter für Hohenlohe-Franken, besser für ganz Heilbronn-Franken sind.“

Perspektivische Zusammenarbeit

Noch etwas wird deutlich: Die Zusammenarbeit mit den Spezialisten für Unternehmens- und Teambekleidung ist langfristig angelegt.  „Spitzensport basiert auf belastbaren Strukturen und dazu braucht es Planbarkeit“, erklärt Martin Romig: „Die Basis für Wettbewerbsfähigkeit wird sukzessive geschaffen, ganz gleich ob Jugendbetreuung, Merchandising, Ticketing oder Trainingsangebot. Ein qualitativ guter Aufbau benötigt deshalb auch Zeit. Hektisches Agieren ist da nicht zielführend.“

Diese Vorgehensweise wird stringent verfolgt. Derzeit ist beispielsweise Trikotsponsoring noch nicht neu vergeben. „Aber auch hier“, sagt Martin Romig, „suchen wir nach einem Partner mit strategischer Ausrichtung.“ „Es geht uns ganz klar um den Verein, seine Ambitionen und dessen Weitblick“, sagt auch Hakro-Geschäftsführerin Carmen Kroll für diese Ausrichtung.

Ähnlich gelagert ist auch die Verbindung mit der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim. Bereits seit 2009 halten die Genossen den Merlins die Treue. Der Vorstandsvorsitzende Eberhard Spies: „Wir haben den Vertrag nun verlängert, weil wir gerade die perspektivische Zusammenarbeit schätzen.“ Auch die Partnerschaft mit der Stickerei Alfred Seifert & Söhne steht auf diesem Fundament. Schon seit vielen Jahren unterstützt das Familienunternehmen aus Dörzbach „die Zauberer“. Auch Seifert verlängerte kürzlich wieder langfristig. Geschäftsführer Frank Seifert: „Wenn aus Leidenschaft eine solch tolle Entwicklung hervorgeht, passt das für uns einfach.“ Auch bei der Teamzusammenstellung wird auf Kontinuität gesetzt. Beispiel: Michael Cuffee. Der 35-jährige US-Amerikaner, mit reichlich Bundesligaerfahrung, ist nicht nur aufgrund seiner Allrounder- Qualitäten eine wichtige Weiterverpflichtung. Sportdirektor Ingo Enskat: „Er ist Teil einer starken Basis. Jetzt können wir uns ganz gezielt verstärken.“ Etwa durch den gebürtigen Aalener Joschka Ferner, der aus Ulm nach Crailsheim kam. Head-Coach Tuomas Iisalo: „Joschka ist noch jung und hat trotzdem schon viel Erfahrung in der BBL und europäischen Wettbewerben.“ Aus Chemnitz kommt mit Joseph Lawson III einer der besten „Big Men“ der letzten Jahre aus der zweiten Bundesliga. „Joe ist ein typischer Spieler für das Konzept von Tuomas: flexibel kann er beide großen Positionen spielen und verfügt über einen guten Wurf von außen“, erläutert Ingo Enskat.

Der aktuelle Kader mit Frank Turner, Sebastian Herrera, Joschka Ferner, Konrad Wysocki, Joseph Lawson und Philipp Neumann soll noch durch drei weitere ausländische Neuzugänge verstärkt werden. Gesucht werden noch ein Guard, ein Flügelspieler und ein Big Man. Ingo Enskat bittet um etwas Geduld: „Es werden einige Namen gehandelt, aber noch sind die Verhandlungen nicht in der abschließenden Phase.“ Perspektive braucht eben Zeit.

Kategorie: Ohne Kategorie

easyCredit BBL Logo quer web

Erhöhte Vorfreude-Frequenz!

Unsere Rückkehr in die easyCredit Basketball Bundesliga startet im hohen Norden bei den Eisbären Bremerhaven, das erste Oktober-Wochenende steht ganz im Zeichen des ersten Heimspiels vs Giessen 46ers.

Genaue Termine folgen bald! Hier gibt es den vorläufigen Spielplan

Homepage Modul HMC

Öffnungszeiten

öffnungszeiten geschäftsstelle
  von bis
Montag 10:00 Uhr 12:00 Uhr
  14:00 Uhr 16:00 Uhr
Dienstag 10:00 Uhr 13:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10:00 Uhr 13:00 Uhr
Freitag geschlossen