• 100 Prozent Merlin Banner 02
easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 



Am Samstagabend stand für die HAKRO Merlins Crailsheim das vierte Spiel innerhalb von neun Tagen an. Nach den Siegen gegen Göttingen und Chemnitz und der Niederlage in Ludwigsburg waren nun die EWE Baskets Oldenburg zu Gast in der Arena Hohenlohe. Vor der Partie gingen die Donnervögel mit Ex-Zauberer Seba Herrera als offensivstärkste Mannschaft der easyCredit BBL in das Spiel – knapp 100 Punkte erzielte das Team rund um Rickey Paulding und Rasid Mahalbasic durchschnittlich. Die Crailsheimer hielten dieses Starensemble über die komplette Spielzeit gut in Schach und konnten verdient den vierten Heimsieg einfahren und somit Tabellenplatz 4 übernehmen.

HP Ende

Crailsheim, 12.12.2020. Tuomas Iisalo vertraute auch am Samstagabend seiner eingespielten Starting Five, bestehend aus Bell-Haynes, Stuckey, Highsmith, Jones und Radosavljevic. Die ersten Aktionen gehörten auch gleich den Zauberern. Nach einem Steal von Highsmith sorgte Jones für die ersten drei Punkte, kurz darauf konnte er sich den Ball in Defense erkämpfen. Auf beiden Seiten war die Anfangsphase vor allem von starken Defensivleistungen bestimmt, weshalb nach sechs Spielminuten gerade einmal insgesamt 14 Punkte erzielt wurden. Zwei Minuten vor der Viertelpause nahm Gäste-Headcoach Drijencic die erste Auszeit des Spiels, kurz darauf erzielte Bell-Haynes mit dem And-one die 14:12- Führung. Spektakulär wurde es in der 9. Spielminute. Der hervorragend aufgelegte Elias Lasisi traf seinen Dreier mit Foul und verwertete anschließend den Extra-Freiwurf zum 20:14. Mit der Schlusssirene verkürzte Braydon Hobbs für die Donnervögel, die HAKRO Merlins gingen jedoch mit einem 23:19 in den nächsten Spielabschnitt.    

Auch zu Beginn des zweiten Viertels produzierten beide Teams viele Turnover. Es blieb weiterhin bei wenigen Punkten, da sowohl die Zauberer, als auch die EWE Baskets kaum einfache Würfe zuließen. Ein Highlight-Spielzug sah man jedoch in der 15. Minute, als Merlins-Center Jamuni McNeace einen präzisen Assist von Jeremy Jones mit einem krachenden Dunking verwertete. Folgerichtig zogen die Gäste die nächste Auszeit, aus der die Zauberer jedoch stärker zurück auf das Parkett kehrten. Nach Punkten von Highsmith und Coleman erhöhten die Gastgeber auf 34:30. Die letzte Aktion des Viertels gehörte erneut dem starken Belgier. Elias Lasisi erzielte seine Punkte 10, 11 und 12 und stellte den 39:32-Halbzeitstand her.

Boggy eröffnete die 2. Halbzeit mit zwei erfolgreichen Freiwürfen, ehe auf der Gegenseite Hobbs ebenfalls von der Linie traf. Die Gäste wirkten zu Beginn des dritten Viertels etwas frischer und konnten nach nur wenigen Minuten den Rückstand egalisieren (45:45). Immer wieder war es der erfahrene Paulding, der seine Mannschaft zu Punkten brachte. Nach der Auszeit von Iisalo kamen Bleck, Radosavljevic und Coleman zu einfachen Punkten und konnten die Führung wiederherstellen. Nach dem Dreier von Bell-Haynes stellten die HAKRO Merlins auf 54:47. Die Defense der Zauberer stand weiterhin stark, lediglich Rickey Paulding ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Am Ende stand der bullige Forward bei beachtlichen 36 Zählern. Doch auch die Crailsheimer hatten einen effizienten Scorer in ihren Reihen. Lasisi sorgte mit seinem Dreier für das 63:57. Kurz vor dem Ende des dritten Abschnitts fanden beide Mannschaften zu schnellen Korberfolgen, die Crailsheimer behielten aber die Führung und gingen mit einem 68:62 in die letzten zehn Minuten.

Trae Bell-Haynes übernahm wie so oft Verantwortung und machte mit dem Dreier den Start in den Schlussabschnitt perfekt. Nach dem Korbleger von McNeace führten die Zauberer erstmals zweistellig (73:62, 31. Spielminute) – das Timeout der Gäste folgte. Kurz darauf sorgte Jeremy Jones mit zwei Freiwurftreffern nach einem unsportlichen Foul von Herrera erneut für eine Elf-Punkte-Führung. Jetzt waren es vor allem die wichtigen Rebounds, die sich die Zauberer holten. Somit konnte die zweistellige Führung beibehalten werden (80:66, 35. Minute). Einzig die Dreierquote von Paulding konnten die Crailsheimer nicht stoppen. Er brachte die Oldenburger zwei Minuten vor dem Ende auf 85:74 heran, die passende Antwort hatte jedoch Lasisi parat. Mit seinem Dreier ließ er endgültig keinen Zweifel mehr daran aufkommen, wer das Parkett als Sieger verlassen sollte. In einer hitzigen Schlussphase, mit einem disqualifizierenden Foul von Haywood Highsmith, brachten die Zauberer jedoch die Führung sicher nach Hause. So war es am Ende ein 94:80-Sieg über die EWE Baskets Oldenburg.

Mit einem Heimsieg verabschieden sich die HAKRO Merlins Crailsheim aus der intensiven Spielwoche. Am Ende waren es eine starke Defensivleistung und wichtige Rebounds, die die Überraschung perfekt machten. Topscorer waren Elias Lasisi (20 Punkte) und Bogdan Radosavljevic (16). Das Rebound-Duell gewannen die HAKRO Merlins Crailsheim gegen üblicherweise körperlich überlegenen Oldenburger mit 42:24. Hauptverantwortlich dafür war ebenfalls Lasisi, der acht Mal den „zweiten Ball“ holte. Bell-Haynes verbuchte ein Double-Double mit 15 Punkten und 10 Assists.

 

Stimme zum Spiel:

Tuomas Iisalo: „Unglaublicher Sieg. Gratulation an die Jungs dafür, wie sie den Gameplan nahe der Perfektion umgesetzt haben. Wir hatten eine Idee, wie wie ihr Postup-Spiel verteidigen wollen und mussten diese in zwei Tagen an die Jungs heranbringen. Das haben sie mit Einsatz und Konzentration geschafft. Es war einfach eine tolle Teamleistung gegen eines der besten Teams der Liga. Wir sind auf dem richtigen Weg, aber es ist keine Zeit um zu Feiern. Wir müssen weiter arbeiten und uns verbessern, weil das alle anderen Teams auch machen. Es ist eine Schande, dass unsere Fans das nicht sehen konnten. Ich kann mir nur vorstellen, welche Atmosphäre hier heute in der Arena geherrscht hätte. Hoffentlich können wir diese Momente bald wieder gemeinsam erleben."

Punkteverteilung

Bell-Haynes (15 Pkt/4 Reb/10 Ass/2 Stl), Stuckey (1 Reb), Hilliard IV. (DNP), A. Kovačević (DNP), Lasisi (20 Pkt/8 Reb/1 Ass/1 Stl), Highsmith (10 Pkt/4 Reb/3 Ass/2 Stl/1 Blk), Bleck (7 Pkt/6 Reb/2 Ass/1 Stl), Coleman (8 Pkt/5 Reb/4 Ass), Caisin (1 Pkt), Radosavljevic (16 Pkt/4 Reb/2 Ass), McNeace (10 Pkt/3 Reb), D. Kovačević, Jones (7 Pkt/2 Reb/2 Ass/2 Stl/1 Blk)

Viertelergebnisse: 23:19 | 16:13 | 29:30 | 26:18

Teamvergleich  

 

HAKRO Merlins

EWE Baskets Oldenburg

Rebounds

42

24

Assists

24

21

Turnover

21

13

Wurfquoten

Field Goals

56% (34/61)

41% (28/68)

Dreier

50% (10/20)

28% (9/32)

Freiwürfe

70% (16/23)

100% (15/15)

Kategorie: easyCredit BBL

Tickets Würzburg_Post-HP.jpg

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

BBL-SPIELPLAN 2021/2022

easyCredit BBL Logo quer web

Beim Partner der easyCredit BBL als feed abonnieren

Calovo Kopie

Der HAKRO Merlins-Spielplan zum herunterladen und ausdrucken

Download PDF

svyEYT g

300x300 final

Stellenausschreibung Jugentrainer 2020 V2

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

 

Wir versuchen rund um die Uhr für Euch da zu sein!

Klingelt bevor Ihr in unsere Geschäftsstelle kommt, kurz unter der Nummer +49 (0) 7951-29118 durch,

damit wir sicher sein können, dass Ihr nicht vor einer geschlossenen Türe steht! :-)

Euer Merlins-Office-Team