• 100 Prozent Merlin Banner 02
easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 



Die Rückspiele der Gruppenphase im FIBA Europe Cup stehen an. Dazu empfingen die HAKRO Merlins Crailsheim am Mittwochabend die Bakken Bears aus Aarhus. Das Hinspiel in Dänemark gewannen die Zauberer überzeugend mit 91:78 und feierten damit einen gelungenen Einstand ins internationale Geschäft. Es folgten eine Niederlage gegen Tsmoki Minsk aus Weißrussland sowie der kürzliche Auswärtserfolg in Athen. Vor dem Aufeinandertreffen mit den Bären stand man mit fünf Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe G. Wie die Hausherren, reisten auch die Gäste mit drei Pflichtspielsiegen in Folge im Gepäck nach Hohenlohe. Die Bakken Bears kamen etwas besser in die Partie, konnten sich zur Halbzeit mit elf Punkten absetzen. Im dritten Viertel starteten die Zauberer eine beeindruckende Aufholjagd, belohnten sich am Ende jedoch nicht selbst und verloren mit 77:86. Topscorer der Partie wurden der Crailsheimer Point Guard TJ Shorts II und Bakkens Marvelle Martray Harris mit jeweils 20 Punkten.

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 Bakken Q12601802

Crailsheim, 03.11.2021. Headcoach Sebastian Gleim konnte beim Spiel gegen die Dänen auf die zuletzt erkältungsbedingt leicht angeschlagenen TJ Shorts II, Maurice Stuckey und Terrell Harris zurückgreifen. Erstere beiden komplettierten neben Jaren Lewis, Kapitän Fabian Bleck und Bogdan Radosavljevic die Starting Five der Crailsheimer. Der spieleröffnende Sprungball ging an die Bakken Bears, diese vergaben jedoch ihren ersten Wurfversuch, woraufhin TJ Shorts die Partie auf der Gegenseite mit den ersten Punkten eröffnete. Aarhus‘ Center Michel Diouf glich kurz danach für die Gäste aus. Diese gingen nach knapp vier Minuten erstmals mit 6:4 in Führung. Jared Savage und Fabi Bleck sorgten jeweils per Dreier und Korbleger dafür, dass die Bären ihren Vorsprung vorerst nicht weiter ausbauen konnten. Drei Minuten vor Ende des ersten Viertels gingen die Zauberer in die erste Auszeit. Anschließend schien den Gästen aus Dänemark beinahe jeder Wurf zu gelingen. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts ließ Boggy sein ganzes Können von Downtown aufblitzen und erzielt das 17:23. Nach unsportlichem Foul an Point Guard TJ Shorts II verwandelte dieser seine beiden Freiwürfe. Damit setzte er den Schlusspunkt für das erste Viertel, das mit 19:23 endete.

Der zweite Durchgang begann, wie der erste endete: Crailsheims Point Guard Shorts verwandelte nach einem Foul seine beiden Freiwürfe. Danach brachte Terrell Harris mit einem sehenswerten Dunk die Stierkampfarena zum Überkochen und verkürzte auf 23:25. Nur wenige Spielzüge später fuhr der Shooting Guard ein Coast to Coast mit anschließendem Layup. Aus ihrer zweiten Auszeit kamen die HAKRO Merlins engagiert zurück, zeigten Biss und Teamgeist. Nach einem Ballverlust in der Offensive holte sich Shorts II das Spielgerät in der eigenen Hälfte mit einem Steal wieder und leitete den erneuten Gegenangriff ein. Doch zur Hälfte des zweiten Viertels konnten sich die Gäste aus Aarhus auf elf Punkte absetzen. Danach war es erneut zweimal Harris, der die Crailsheimer wieder auf wenige Punkte ran brachte. Mit einem And-one nach einem Dreier von Bakkens Ryan Evans bauten die Dänen ihre Führung weiter aus. Damit mussten die Hausherren mit einem 40:51 in die Kabine gehen. Neben TJ Shorts II (12 Punkte) zeigte sich vor allem Terrell Harris bis hierhin in guter Form, steuerte seinen Zauberern zehn Punkte in der ersten Hälfte bei. Auf der Gegenseite war Point Guard Jarred Ogungbemi-Jackson mit elf Zählern Leistungsträger der Bears. Besonders von der Dreierlinie waren die Gäste stark, verwandelten über die Hälfte ihrer Versuche von Downtown.

Den zweiten Durchgang läutete Jaren Lewis mit einem Zweier ein. Für die Gäste ließ Tylor Ongwae kurz darauf die Megachance auf einen Dunk aus, als er allein vor dem Crailsheimer Korb absprang und den Spielball in der Reuse unterbringen wollte, dieser allerdings vom Ring zurück auf das Parkett katapultierte. Wieder stand die gut besuchte Arena Hohenlohe Kopf. Die HAKRO Merlins bemühten sich mit den lautstarken Fans im Rücken, den Vorsprung der Bären zu verkleinern. Zur Hälfte des dritten Spielabschnitts trennten die beiden Mannschaften nur noch vier Punkte. Und die Hausherren kämpften sich weiter ran, ließen nicht locker. Als nur noch zehn Sekunden auf der Uhr waren, traf Käpt’n Bleck zur 62:61-Führung für die Crailsheimer und der Hexenkessel schien zu explodieren. Die HAKRO Merlins gingen mit einem Punkt Vorsprung in den letzten Abschnitt und belohnten sich vorerst für ihre eindrucksvolle Aufholjagd.

Zu Beginn des finalen Viertels vergab Terrell Harris doppelt von der Freiwurflinie, die Gäste übernahmen im Gegenzug erneut die Führung. Headcoach Sebastian Gleim ging daraufhin in seine vorletzte Timeout. Jetzt war die Crunchtime eingeläutet, in der Arena Hohenlohe hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Jaren Lewis verwandelte seinen Freiwurf nach einem And-one und glich somit wieder aus (65:65). Terrel Harris war es, der die Führung wieder auf Seiten der Crailsheimer brachte. Vier Minuten vor Schluss gelang es den Bären aus Aarhus, sich erneut mit drei Punkten absetzen. Kurz darauf musste Bogdan Radosavljevic nach seinem fünften Foul das Parkett verlassen. Es blieb äußerst knapp in Ilshofen, doch zwei Minuten vor Schluss zogen die Bakken Bears auf 81:72 davon. Als die Anzeigetafel noch 1:06 anzeigte, fehlte den Crailsheimer noch sechs Zähler – lediglich zwei Dreier oder drei Zwei-Punkt-Treffer. Doch die Gäste aus Aarhus spielten ihre Führung souverän aus. Eine packende und vor allem in der zweiten Hälfte ausgeglichene und spannende Partie endet mit 77:86. Den Titel des Topscorers teilten sich an diesem Abend der Zauberer TJ Shorts II und der Bär Marvelle Martray Harris mit jeweils 20 Zählern. Für die HAKRO Merlins Crailsheim trafen auch Terrell Harris (17) und Fabian Bleck (15) zweistellig. Bereits vor der Partie trennten sich Peristeri Athen und Tsmoki Minsk, die beiden anderen Gruppengegner, mit 80:70. Damit haben alle Mannschaften der Gruppe G bislang je zwei Spiele gewonnen und zwei verloren. Es könnte also kaum spannender in die letzten Wochen der ersten Runde des Europe Cups gehen. Den direkten Vergleich mit den Bakken Bears jedoch konnten die HAKRO Merlins aufgrund des höheren Siegs im Hinspiel für sich entscheiden. Deshalb führen sie die Tabelle nach diesem Abend trotz der Niederlage an.

Bereits am Freitag treten die HAKRO Merlins ihre Reise nach Gießen an, wo sie am Samstagabend zum 7. Spieltag der easyCredit BBL auf die Jobstairs GIESSEN 46ers treffen. Hier will das Team von Sebastian Gleim den zweiten Auswärtserfolg der laufenden Saison einfahren. Nächsten Mittwoch trifft man dann im Europe Cup auf Tsmoki Minsk in der weißrussischen Hauptstadt.

 

 

Stimmen zum Spiel:

Sebastian Gleim: „Wir haben heute nicht fünf Spieler gefunden, die sowohl von der Energie, von der Intensität, aber auch als Mannschaft so zusammenspielte und investierte, dass man so eine erfahrene Mannschaft wie Bakken Bears zuhause schlagen kann. Es waren zwei oder drei, aber nie mehr als das. Unsere Undiszipliniertheit hat dann dafür gesorgt, dass Bakken uns spielerisch aber auch vom Kampfgeist mehr oder weniger dominierte. Das ist für mich als extrem stolzer Trainer der HAKRO Merlins Crailsheim kein guter Abend.“

Terrell Harris: „Das war eine schwere Niederlage. Wir haben das Spiel nicht so begonnen, wie wir es sollten und können uns nicht erlauben 51 Punkte in der ersten Halbzeit zu bekommen. Das ist zu viel! Wir müssen anfangen, schneller ins Spiel zu kommen und am Ende die entscheidenden Situationen für uns zu gewinnen.“

Punkteverteilung

Shorts II (20 Pkt/7 Reb/6 Ass/1 Stl/1 Blk), Lewis (7 Pkt/2 Reb/3 Ass/3 Stl), Savage (3 Pkt/2 Reb/1Ass), Stuckey (7 Pkt), A. Kovacevic, Lasisi (1 Reb/1 Ass/1 Blk), Harris (17 Pkt/3 Reb/2 Ass), Bleck (15 Pkt/7 Reb/2 Ass), Kindzeka, D. Kovačević, Radosavljevic (8 Pkt/3 Reb/2 Ass/1 Blk), Aririguzoh (3 Reb/3 Ass/1 Blk)

Viertelergebnisse: 19:23 | 21:28 | 22:10 | 15:25

Teamvergleich  

 

HAKRO Merlins

Bakken Bears

Rebounds

32

36

Assists

20

15

Turnover

12

12

Wurfquoten

Field Goals

47% (29/62)

52% (31/60)

Dreier

35% (9/26)

42% (11/26)

Freiwürfe

67% (10/15)

68% (13/19)

Kategorie: FIBA Europe Cup

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

Tickets_Verkauf_Homepage.jpg

Grafik Homepage Shuttle neu

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

Spieltermine

  1. Ergebnisse
  2. Termine
U14
TV Konstanz HAKRO Merlins Crailsheim 71:53
Herren III
HAKRO Merlins Crailsheim III MTV Stuttgart II 75:100
Herren IV
HAKRO Merlins Crailsheim IV Mamo Baskets Freiberg II 83:74
easyCredit BBL
HAKRO Merlins Crailsheim EWE Baskets Oldenburg 97:86
U16 JBBL
OrangeAcademy HAKRO Merlins Crailsheim 78:63
U12 II
HAKRO Merlins Crailsheim II BG Tamm/ Bietigheim 82:76
U12 III
BSG Aalen HAKRO Merlins Crailsheim III 62:69
U12 IV
TSG Heilbronn HAKRO Merlins Crailsheim IV 100:24

Samstag 29. Januar

U12 III (HAKRO Arena)
10:00 Uhr HAKRO Merlins Crailsheim III BSG Aalen
Herren IV (Mehrzweckhalle Blaufelden)
11:00 Uhr Blaufelden Baskets HAKRO Merlins Crailsheim IV
U14 (HAKRO Arena)
13:00 Uhr HAKRO Merlins Crailsheim BV Villingen-Schwenningen

Sonntag 30. Januar

U12 II (Carl-Julius-Weber-Halle)
10:00 Uhr TSV Kupferzell HAKRO Merlins Crailsheim II
U12 IV (HAKRO Arena)
10:00 Uhr HAKRO Merlins Crailsheim IV TSG Heilbronn
U19 NBBL (Baskets Ausbildungszentrum)
13.00 Uhr Team Bonn/ Rhöndorf HAKRO Merlins Crailsheim
U16 JBBL (HAKRO Arena)
13:00 Uhr HAKRO Merlins Crailsheim Tornados Franken
Herren III (Sportvereinszentrum)
17:30 Uhr SV Leonberg/ Eltingen HAKRO Merlins Crailsheim III
next
prev

BBL-SPIELPLAN 2021/2022

easyCredit BBL Logo quer web

Beim Partner der easyCredit BBL als feed abonnieren

Calovo Kopie

Der HAKRO Merlins-Spielplan zum herunterladen und ausdrucken

Download PDF

svyEYT g

300x300 final

Stellenausschreibung Jugentrainer 2020 V2

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

 

Wir versuchen rund um die Uhr für Euch da zu sein!

Klingelt bevor Ihr in unsere Geschäftsstelle kommt, kurz unter der Nummer +49 (0) 7951-29118 durch,

damit wir sicher sein können, dass Ihr nicht vor einer geschlossenen Türe steht! :-)

Euer Merlins-Office-Team