easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Beiträge

Am 10. Spieltag der Nachwuchs Basketball Bundesliga ging es für die HAKRO Merlins-U19 um den Einzug in die Play-Offs. Jedoch hatten sie den Trumpf nicht mehr in der eigenen Hand. Am Freitag mussten sie auf einen Sieg der Orange Academy gegen die Young Tigers Tübingen hoffen. Diesen Gefallen machten die Ulmer den Crailsheimern allerdings nicht, sodass der zweite Tabellenplatz trotz eines Sieges gegen Urspring nicht mehr erreicht werden konnte.

Gerloius WEB

Crailsheim, 03.02.2020. Das Team von Marko Stankovic wollte sich trotz der vergebenen Chance auf das Erreichen der Play-Offs noch gut aus der Hauptrunde verabschieden. Gegen das Team Urspring konnten die Zauberer am Ende einen ungefährdeten 74:62 einfahren und landeten somit auf dem dritten Rang.

Nach der Niederlage gegen die Tübinger am letzten Spieltag, waren die HAKRO Merlins auf einen Sieg der Ulmer gegen Tübingen angewiesen. Am Freitagabend setzte sich allerdings Tübingen gegen die Orange Academy mit 91:73 klar durch, sodass diese beiden Teams sich den Einzug in die Play-Offs sicherten. Für die U19-Zauberer ging es also am Sonntagnachmittag in der HAKRO Arena gegen das Team Urspring nur noch um die Ehre. Bereits vor der Partie stand fest, dass sich das Stankovic-Team ab nächster Woche in der Abstiegsrunde beweisen muss.

Das Team Urspring reiste mit derselben Ausgangslage nach Crailsheim. Die Ehinger belegten den vorletzten Tabellenrang und wollten ebenfalls die Hauptrunde mit einem Sieg abschließen und Selbstbewusstsein für die Play-Downs tanken. Die Zuschauer in der HAKRO Arena sahen eine ausgeglichene Anfangsphase, wo sich kein Team absetzen konnte. Nach dem ersten Viertel führten die Hausherren mit 19:17. Dann drehten aber die jungen Zauberer in Persona Lazic, Kovacevic und Schnabel auf. Im zweiten Viertel spielten sie sich in einen Rausch und konnten sich bis zur Halbzeit auf 40:26 absetzen.

Nach dem Seitenwechsel machte das Stankovic-Team genau da weiter, wo sie vor dem Pausentee aufgehört hatten. Besonders die starke Defensivleistung war ausschlaggebend dafür, dass sie bereits im dritten Viertel den Grundstein für den Heimsieg legten. Mit einem ungefährdeten 20-Punkte-Vorsprung ging es in die letzten zehn Minuten. Dort schmiss der serbische Merlins-Coach die Rotationsmaschine an und schenkte den Jungs, die sonst nicht viel Spielzeit bekommen, Minuten auf dem Parkett. Am Ende stand ein 74:62-Erfolg auf der Anzeigetafel der HAKRO Arena. Gleichbedeutend mit dem 7. Saisonsieg. Dadurch stehen Tübingen, Ulm und die Merlins punktgleich auf den ersten drei Rängen. Entscheidend ist der direkte Vergleich, sodass die Crailsheimer den Kürzeren ziehen und die Play-Offs knapp verpassen. „Gratulation an meine Jungs für den Sieg. Wir hatten zu jeder Zeit das Spiel unter Kontrolle und haben vollkommen verdient gewonnen. Das war wichtig für uns um mit einem guten Gefühl in die Play-Down-Spiele zu gehen“, sagt Stankovic nach der Begegnung.

Weiter geht’s für die U19-Zauberer am kommenden Sonntag zum ersten Play-Down-Spiel zu Hause gegen das Team Bonn/Rhöndorf.

Personal:

Lazic (14 Pkt/3 Reb/2 Stl), Kovacevic (13 Pkt/5 Reb/9 Ass), Schnabel (12 Pkt/1 Reb), Precious Idiaru (10 Pkt/3 Reb/1 Ass), Promise Idiaru (8 Pkt/9 Reb), Tokody (6 Pkt/9 Reb/4 Ass), Moser (6 Pkt/1 Ass), Seibert (3 Pkt/1 Reb), Zejdl (2 Pkt/3 Reb/1 Ass), Ulrich (1 Ass), Rümmele.

#allesfürdiefamilie #ichverzichte

Grafiken ich verzichte2