easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Beiträge

Zum 20. Spieltag der 1. Regionalliga Südwest waren die HAKRO Merlins Crailsheim 2 bei den EPG Baskets Koblenz gefordert. Dort gelang den Crailsheimer Korbjägern eine starke Leistung, die am Ende zu einem überraschenden 77:84-Auswärtserfolg bei den zweitplatzierten Koblenzern führte. 

Vrkas

Crailsheim, 17.02.2020. Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie ging es für die Zweitvertretung der HAKRO Merlins ausgerechnet zu den aufstiegsambitionierten EPG Baskets Koblenz, die den zweiten Tabellenplatz bekleideten und für Merlins-Coach Marko Stankovic das „aktuell beste Team der Liga“ seien, wie er sich bereits im Vorfeld der Begegnung äußerte. Die Koblenzer fügten im letzten Spiel den Arvato College Wizards aus Karlsruhe deren erste Saisonniederlage zu und konnten so entsprechend selbstbewusst in die Partie gehen. Anders als die junge Crailsheimer Mannschaft, die sich in den letzten Spielen äußerst schwertat und seit dem 15. Spieltag auf den zehnten Saisonsieg wartete. Mut machte das Hinspiel, welches die Zauberer mit 86:84 für sich entscheiden konnten.

Zu Beginn der Begegnung war wenig von den Formunterschieden beider Teams zu sehen. Die Merlins zeigten sich von der ersten Sekunde an hochkonzentriert und machten früh klar, dass sie dieses Spiel gewinnen wollen um damit die Niederlagenserie zu stoppen. Mit einer knappen 21:23-Führung beendete man das erste Viertel. Auch im zweiten Spielabschnitt bekamen die Zuschauer in der Sporthalle auf der Karthause eine spielfreudige Crailsheimer Mannschaft zu sehen, die jetzt vor allem offensiv überzeugte und sich immer wieder gute Wurfmöglichkeiten erspielte. So gelang es der Stankovic-Truppe bis zum Ende des zweiten Viertels den Vorsprung gar noch etwas weiter auszubauen (41:47).

Doch damit nicht genug. Ihr wohl bestes Viertel spielten die Young Guns nach der Halbzeit, indem sie insbesondere defensiv der Partie nun ihren Stempel aufdrückten. Die sonst so spielstarken EPG Baskets, die im Durchschnitt die meisten Assists aller Teams auflegen, fanden keine Lösungen gegen die aggressive Crailsheimer Verteidigung und mussten sich mit elf Zählern im dritten Spielabschnitt begnügen, was den Merlins eine komfortable 52:67-Führung bescherte. Angeführt vom überragenden Keith Sherrill, der am Ende mit 29 Punkten und 16 Rebounds ein Double-Double auflegte, verkürzten die Koblenzer im letzten Viertel Schritt für Schritt und kamen zwei Minuten vor Ende der Partie sogar nochmal bis auf magere zwei Zähler ran (73:75). Doch das junge Crailsheimer Team blieb ruhig, brachte die Führung vollends über die Ziellinie und belohnte sich mit diesem Start-Ziel-Sieg (77:84) für den überzeugenden Auftritt.

„Es war ein interessantes und hochklassiges Spiel. Von Beginn an habe ich gesehen, dass meine Spieler fokussiert und bereit sind. Drei Viertel lange haben wir unseren Plan umgesetzt und alles ist gut gelaufen, weshalb wir mit 15 Punkten vorne waren. Dann sind wir, wie üblich in dieser Saison, etwas zu relaxed geworden und haben andere Dinge als geplant gemacht, was sie zurück in das Spiel gebracht hat. Über das gesamte Spiel haben wir zu viele Offensiv-Rebounds zugelassen. Das ist ein einziges Detail, das wir nicht unter Kontrolle gebracht haben. Aber am Ende haben wir in der Verteidigung zusammengespielt und in der Offensive waren wir mutig genug, wichtige Würfe zu werfen und zu treffen“, resümierte Stankovic.

Topscorer und gleichzeitig bester Rebounder der Merlins war Trevon Evans, der mit 22 Punkten und 11 Rebounds ebenfalls ein Double-Double auflegte. Durch den zehnten Saisonsieg schieben sich die Young Guns wieder auf Platz fünf der 1. Regionalliga Südwest. Weiter geht es mit einem Heimspiel gegen die SG Mannheim am 22.02 um 15 Uhr in der HAKRO-Arena.

Personal:

Evans (22 Pkt/11 Reb/2 Ass), Precious Idiaru, Promise Idiaru (1 Reb), Lazic (11 Pkt/1 Ass), Tokody (2 Pkt), Antunovic (16 Pkt/9 Reb/3 Ass), Kovacevic (11 Pkt/5 Reb/7 Ass), Moser (8 Pkt/7 Reb), Urbansky (6 Pkt/4 Reb), Vrkas (8 Pkt/5 Reb/6 Ass), Schnabel (DNP), Seibert (DNP).

#allesfürdiefamilie #ichverzichte

Grafiken ich verzichte2