easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Beiträge

Nachdem das erste Spiel der Abstiegsrunde in der Nachwuchs Basketball Bundesliga für die HAKRO Merlins-U19 am vergangenen Wochenende aufgrund des starken Sturms kurzfristig abgesagt wurde, startete das Team von Marko Stankovic am Sonntag bei den Young Gladiators Trier in die Runde. Nach starken drei Vierteln konnten die Zauberer am Ende einen souveränen 81:68-Sieg gegen den Tabellenletzten einfahren und sich an der Spitze festsetzen.

Lazic Web 2

Crailsheim/Trier, 17.02.2020. Die U19-Merlins verpassten in der Hauptrunde nur hauchzart die Qualifikation für die Play-Offs und müssen sich nun in der Abstiegsrunde beweisen. Ganz umsonst waren die vielen Siege in der regulären Spielzeit allerdings nicht. Einige gesammelten Punkte konnten die Crailsheimer mit in die Abstiegsrunde nehmen und haben dadurch eine beruhigende Ausgangslage im Kampf gegen den Abstieg.

Die Partie gegen Bonn/Rhöndorf musste letzte Woche kurzfristig aufgrund des Orkans Sabine und der verbundenen gefährlichen Rückreise der Rheinländer abgesagt werden. Also verspätete sich der erste Auftritt der Zauberer in der Abstiegsrunde um eine Woche. Da der Kader der Young Guns in der Regionalliga und er NBBL fast identisch ist, beschloss das Trainerteam um den serbischen Coach Stankovic nach dem Regionalligaspiel am Samstag in Koblenz, dort zu übernachten und am Sonntagmorgen direkt nach Trier zu fahren, um die Kräfte der Spieler zu sparen.

Gut für das Selbstbewusstsein des Teams: am Samstag konnte man den Tabellenzweiten der 1. Regionalliga Südwest besiegen und reiste mit Rückenwind zu den Gladiators. So begannen auch die jungen Zauberer. Im ersten Viertel feuerten die Crailsheimer in der AVG-Halle ein einziges Feuerwerk ab. Mit 27 Punkten und nur 17 zugelassenen Zählern erarbeiteten sie sich bereits zu Beginn der Partie ein gutes Polster. Im zweiten Spielabschnitt ließen die Gäste nicht locker und knüpften an die starke Leistung aus den ersten zehn Minuten an. Mit einer soliden 49:35-Führung ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel hielten die Crailsheimer zwar das Tempo nicht mehr ganz so hoch, aber konnten aufgrund elf Punkte der Gastgeber und 17 selbst erzielten den Vorsprung ausbauen. Trotz schwindender Kräfte im letzten Viertel fuhren die Merlins den ersten Sieg der Abstiegsrunde ein und bezwangen die Trierer mit 81:68. „Die Jungs waren natürlich noch müde von dem anstrengenden Regio-Spiel in Koblenz. Allerdings haben sie verstanden, wie wichtig es ist, mit einem Sieg in die Abstiegsrunde zu starten. Es war ganz und gar nicht einfach, weil Trier nichts zu verlieren hatte und hungrig in das Spiel ging. Aber mein Team hat in drei Vierteln sehr stark gespielt und einen zwischenzeitlich 20-Punkte-Vorsprung über die Zeit gebracht. Alles in allem bin ich sehr zugfrieden mit der Leistung und dem erfolgreichen Wochenende“, resultiert Stankovic. Das Traumduo Lazic und Kovacevic zauberten am Sonntagnachmittag zusammen 45 Punkte auf das Parkett und waren somit hauptverantwortlich für den Auswärtserfolg. Weiter geht’s bereits am kommenden Sonntag, wenn die Merlins am Karnevalswochenende in die Hochburg Köln bei den RheinStars antreten.

Personal: Kovacevic (18 Pkt/5 Ass/3 Stl), Precious Idiaru (7 Pkt/4 Reb/1 Stl), Ulrich (6 Pkt/4 Reb), Tokody (4 Pkt/5 Reb/3 Stl), Promise Idiaru (3 Pkt/8 Reb/4 Ass), Lazic (27 Pkt/6 Reb/3 Ass), Schnabel (10 Pkt/2 Reb/1 Ass), Seibert (4 Reb/2 Ass), Moser (6 Pkt/4 Reb/4 Blk).

#allesfürdiefamilie #ichverzichte

Grafiken ich verzichte2