easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Am vergangenen Wochenende stieg in Waiblingen das Final Four der weiblichen Nachwuchsbasketballer um den Meister der Landesliga zu ermitteln. Für dieses Finale qualifizierten sich die vier besten Mannschaften der Landesliga in Nordwürttemberg. Die Crailsheimer U14-Mädels setzten sich im Halbfinale souverän gegen Steinenbronn durch und bezwangen in einem nervenaufreibenden Finale den VfL Waiblingen. Der Meistertitel ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die 1. Runde des BBW-Pokals in Durlach.

U14 Meisterschaft WEB

Crailsheim, 10.04.2019. Der Favorit der Hauptrunde, VfL Waiblingen, setzte sich im ersten Spiel klar und deutlich gegen den KSG Gerlingen durch. Somit stand schon zu Beginn des ersten Spieles der Crailsheimer fest, auf den sie im Falle eines Sieges im Finale treffen würden.

Im ersten Spiel ging es für die Zauberinnen gegen den TSV Steinenbronn. Zwei Wochen zuvor trafen die Crailsheimer in der Hauptrunde bereits auf die Mannschaft aus Böblingen und verloren nur hauchdünn. Die Final-Four-Partie startete sehr vielversprechend für die Merlins, die im ersten Viertel einen 20:8-Vorsprung herausspielten. Zu Beginn des zweiten Viertels drehte die Topscorerin der Steinenbronner auf, sodass der Vorsprung der Crailsheimer auf acht Punkte zum Halbzeitstand 30:22 schmolz.

Nach dem Pausentee gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen. Kein Team konnte sich absetzen, sodass es mit einem Spielstand von 42:39 für die Merlins in den letzten Spielabschnitt ging. Die Crailsheimerinnen profitierten von der tiefe des Kaders und die Intensität konnte hochgehalten werden. Gleichzeitig verließen den zwei Topscorerinnnen der Steinenbronner die Kräfte. Das letzte Viertel gewannen die Merlins letztendlich mit 28:9 und machten den Finaleinzug mit einem 70:48-Erfolg perfekt.

Personal: Maike Dreher (28 Punkte), Marleen Dreher (12), Muna Ngome (10), Merle Herzog (10), Finja Genske (4), Antonia Hernadi (2), Klara Graule (2), Tea Doric (2), Mina Doric, Johanna Weeber, Mara Uhlshöfer, Eva Rümmele

Endspiel mit nervösem Start

Im Finale standen sich nun der erste, VfL Waiblingen, und der zweite der Hauptrunde, HAKRO Merlins Crailsheim, gegenüber. Beide Teams konnten in den ersten Minuten die Nervosität nicht ablegen und die Zuschauer spürten, dass etwas großes, der Meistertitel, auf dem Spiel stand. Die Partie war geprägt von vielen individuellen Fehlern beider Mannschaften. Erst nach sieben Minuten fielen die Bälle häufiger in die Reuse. Kein Team konnte sich in der ersten Halbzeit absetzen und die Spannung war greifbar. Die Crailsheimer hatten Probleme mit einer hohen Foulbelastung und so kamen die Waiblinger immer häufiger an die Freiwurflinie. Beim Spielstand von 33:29 wurden die Seiten gewechselt.

Die Merlins-Mädels erwischten keinen guten Start in die zweite Hälfte und leisteten sich viele individuelle Fehler. Dadurch konnte Waiblingen in der 25. Minute in Führung gehen und Crailsheim-Trainerin Karin Graule musste ihr Team durch eine Auszeit wieder auf Kurs bringen. Der Plan ging auf: Nach vier Körben in Folge und mit einer knappen Führung der Merlins ging es bei einem Stand von 53:48 in das entscheidende letzte Viertel.

Mit einer hochengagierten und kämpferischen Leistung zeigten die Crailsheimer Korbjägerinnen, dass sie den Sieg unbedingt wollten und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und erhöhten den Vorsprung bis zum Ende des Finales auf zehn Punkte. Hervorzuheben war die hervorragende Leistung von Maike Dreher die in beiden Spielen insgesamt 58 Punkte erzielte.Der Meistertitel der Landesliga Nordwürttemberg geht dieses Jahr somit an die U14-Mädels der HAKRO Merlins Crailsheim. Gleichbedeutend mit dem Meistertitel war die Qualifikation für die 1. Runde des BBW-Pokals am 04. und 05. Mai in Durlach.

Personal Finale: Maike Dreher (30), Muna Ngome (18), Merle Herzog (6), Klara Graule (4), Finja Genske (2), Marleen Dreher (2), Johanna Weeber (2), Tea Doric (2), Emma Kothen, Eva Rümmele, Mina Doric, Toni Kraft.

Partner Nachwuchsförderung

HAKRO neu ab 010417

 

VR Bank

 

Hosta Logo

 

Schenker Logo

 

stw logo 2013

 

AOK Logo A4 4c web

Spieltermine

  1. Termine

Samstag 19. Oktober

U14w (Schulzentrum West Halle 1)
10:00 Uhr TSG Schwäbisch Hall HAKRO Merlins
U12 II (HAKRO Arena)
10:00 Uhr HAKRO Merlins BG Remseck
Herren 2 (HAKRO Arena)
15:00 Uhr HAKRO Merlins 1. FC Kaiserslautern
U16 (HAKRO Arena)
17:30 Uhr HAKRO Merlins Zuffenhausen 89er
easyCredit BBL (Arena Hohenlohe)
20:30 Uhr HAKRO Merlins BG Göttingen

Sonntag 20. Oktober

U12 I (Carl-Julius-Weber Halle)
11:30 Uhr TSV Kupferzell HAKRO Merlins
U18 II (Sporthalle Bildungszentrum)
13:00 Uhr SG Weinstadt HAKRO Merlins
Herren 3 (HAKRO Arena)
12:30 Uhr HAKRO Merlins TV Echterdingen
U19 NBBL (HAKRO Arena)
15:00 Uhr HAKRO Merlins TS Jahn München
Damen (HAKRO Arena)
17:00 Uhr HAKRO Merlins TSG Heilbronn
Herren 4 (HAKRO Arena)
19:00 Uhr HAKRO Merlins TV Bobfingen
next
prev

Auch interessant: Senioren

YOUNG GUNS FEIERN AUSWÄRTSSIEG IN STUTTGART

YOUNG GUNS FEIERN AUSWÄRTSSIEG IN STUTTGART
Am vergangenen Sonntag ging es für die HAKRO Merlins Crailsheim 2 zum 4. Spieltag der 1. Regionalliga...
Artikel lesen...

HAKRO Merlins 2 streben zweiten Saisonsieg an

HAKRO Merlins 2 streben zweiten Saisonsieg an
Am Sonntag treffen Young Guns auf den MTV Stuttgart. Nach dem klaren Auftaktsieg gegen Langen kassierten...
Artikel lesen...

YOUNG GUNS UNTERLIEGEN SUNKINGS SAARLOUIS

YOUNG GUNS UNTERLIEGEN SUNKINGS SAARLOUIS
Die HAKRO Merlins Crailsheim 2 mussten sich am vergangenen Samstag den Sunkings Saarlouis geschlagen...
Artikel lesen...

Sunkings Saarlouis kommen in die HAKRO Arena

Sunkings Saarlouis kommen in die HAKRO Arena
Am Samstagnachmittag empfangen die Young Guns die Sunkings Saarlouis zur Partie des dritten Spieltages...
Artikel lesen...

YOUNG GUNS MIT ERSTER SAISONNIEDERLAGE

Die HAKRO Merlins Crailsheim 2 unterliegen dem TV Idstein deutlich mit 98:73. Nachdem die Regionalligamannschaft...
Artikel lesen...