easyCredit BBL Logo quer web   JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Viel Zeit zum Feiern bleibt nicht: Nach dem Auftakterfolg der Crailsheim Merlins in der Jubiläumssaison der Beko Basketball Bundesliga geht es schon am Mittwoch weiter. Am zweiten Spieltag geht es für Ingo Enskat und sein Team nach Bamberg, wo mit den Brose Baskets ein echter Prüfstein wartet. Spielbeginn in der Brose Arena ist um 20:00 Uhr.

Team

Crailsheim, 06.10.2015. „Back to business“ heißt es im straffen Terminplan der Beko BBL nur wenige Tage nach dem sensationellen 91:89-Sieg der Merlins gegen die Telekom Baskets Bonn. Dabei wird die Aufgabe im ersten Auswärtsspiel der Spielzeit 2015/2016 ungleich schwieriger als gegen den Tabellenvierten der vergangenen Hauptrunde. Die Merlins gastieren am Mittwochabend (7. Oktober 2015) beim amtierenden Deutschen Meister, den Brose Baskets Bamberg. Die Oberfranken konnten einige Leistungsträger ihrer Meistermannschaft halten, so etwa die Nationalspieler Karsten Tadda, Daniel Theis und Elias Harris sowie Brad Wanamaker. Auch Top-Athlet Darius Miller und der Dreierspezialist Janis Strelnieks gehen eine weitere Saison für Bamberg auf Korbjagd. Der Lette war im ersten Saisonspiel zusammen mit Wanamaker erfolgreichster Punktesammler seines Teams (jeweils 17 Punkte).

Dazu kamen im Sommer noch sehr namhafte Verstärkungen. Der Italiener Nicolo Melli landete im Sommer mit seinem Nationalteam unter den Top acht der Basketball-Europameisterschaft und bringt das Komplettpaket aus Schnelligkeit, Ballhandling und guter Verteidigung mit. Mit Guard Nikos Zisis hat Bamberg die Erfahrung von 14 Vereinstiteln in Griechenland, Italien und Russland in seinen Reihen. Der Grieche gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichste europäischen Akteuren der vergangenen Jahre und wird die höchste deutsche Spielklasse mit seiner Erfahrung bereichern. Innerhalb der Beko BBL stießen Lucca Staiger und Yassin Idbihi vom FC Bayern München Basketball neu zu den Brose Baskets. Meistertrainer Andrea Trinchieri verlängerte seinen Vertrag nach den souveränen Auftakterfolgen gegen Oldenburg (87:66, Champions Cup) und in Braunschweig (79:63) vorzeitig bis 2017.

Bei den Basketball Löwen Braunschweig reichte ein starkes zweites Viertel (26:6), um einen standesgemäßen Vorsprung herauszuarbeiten, den die Hausherren auch mit einer starken Dreierquote (52,9%) nicht mehr aufholen konnten. Die Tiefe des Kaders gab letztendlich den Ausschlag für einen deutlichen Sieg der Brose Baskets. Wie schon beim Champions Cup gegen Pokalsieger Oldenburg konnten gleich zehn Akteure der Bamberger punkten.

Für die Merlins gilt es, einen Spagat zu schaffen zwischen Respekt vor dem namhaften Gegner und dem Selbstvertrauen aus dem Erfolg gegen Bonn. Diese Marschrichtung gibt auch Headcoach Ingo Enskat vor: „Der Rückenwind ist natürlich groß nach dem Sieg gegen Bonn, dementsprechend wollen wir auch in Bamberg nicht nur einfach mal dabei sein.“

In „Freak City“ können Konrad Wysocki und Co. auch auf die erstklassige Unterstützung durch die eigenen Fans zählen. Der Fanclub Merlins Supporters e.V. hat einen Fanbus organisiert, der sich vollbesetzt auf den Weg in die Brose Arena machen wird.

Das Spiel wird ab 19:45 Uhr auch live auf www.telekombasketball.de und bei Telekom Entertain übertragen.

Heimspielheld 2020/2021

Grafik

100% MERLIN - die Mitgliedschaft im Förderverein

grafik mitgliedschaft neu

PURE MAGIC – die Dokumentation über die HAKRO Merlins

Filmplakat Web2

easyCredit

300x300 final

maske website 31082020

BIG Sonderheft 20/21

BIG 20 21 Sonderheft

Tabelle

  1. ratiopharm ulm06
  2. FC Bayern München06
  3. ALBA BERLIN06
  4. Hamburg Towers04
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim04  
  6. MHP RIESEN Ludwigsburg04
  7. EWE Baskets Oldenburg04
  8. medi bayreuth04
  9. BG Göttingen04
  10. Brose Bamberg02
  11. Basketball Löwen Braunschweig02
  12. s.Oliver Würzburg02
  13. JobStairs GIESSEN 46ers00
  14. NINERS Chemnitz00
  15. SYNTAINICS MBC00
  16. Telekom Baskets Bonn00
  17. RASTA Vechta00
  18. FRAPORT SKYLINERS00