easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c   JBBL   facebook  twitter  instagram  

Die HAKRO Merlins Crailsheim treffen am Sonntagabend in der Volkswagen Halle Braunschweig auf die Basketball Löwen. Nach einem Sieg und einer Niederlage in der letzten Woche, hatte das Team von Coach Iisalo acht Tage Zeit um die Derby-Niederlage gegen Würzburg vor heimischen Publikum zu verdauen. Die Merlins wollen die Leistung aus dem Overtime-Sieg gegen die Norddeutschen bestätigen und den letzten Rang der easyCredit Basketball Bundesliga wieder verlassen.

Vorbericht S18neu

 

Crailsheim, 24.01.2019. Die Bilanz der englischen Woche der HAKRO Merlins Crailsheim ist mit einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen. Letzten Mittwoch konnten sich die Zauberer gegen die Basketball Löwen Braunschweig in einem Overtime-Krimi durchsetzen. Nur drei Tage danach, am Samstagabend, war s.Oliver Würzburg zu Gast in der Arena Hohenlohe. Die Mannschaft von Trainer Tuomas Iisalo wirkte nicht fokussiert genug und konnte den Würzburgern bei der 69:87-Niederlage zu wenig Paroli bieten.

Nachdem die Merlins zwischenzeitlich die Abstiegsränge verlassen konnten, reist man nach der Pleite im Derby angriffslustig nach Braunschweig. Die Erinnerungen an den Heim-Sieg gegen die Niedersachsen stecken immer noch in den Köpfen der Mannschaft von Iisalo. In der Overtime setzten sich die Crailsheimer mit 99:94 durch. Nun gilt es an diese Leistung am Sonntag, den 27.01.2019, um 18.00 Uhr in der Volkswagen Halle Braunschweig anzuknüpfen. „Die Mannschaft will natürlich den tollen Erfolg aus dem Heimspiel wiederholen. Andererseits wissen wir, dass Braunschweig gerade zu Hause in dieser Saison top Leistungen abgerufen hat. Deswegen glaube ich, dass es ein sehr interessantes, intensives und physisches Spiel wird“, sagt der sportliche Leiter der Merlins, Ingo Enskat.

Die Statistik der laufenden Saison verspricht ein Match auf Augenhöhe. Die HAKRO Merlins Crailsheim haben bei Würfen aus dem Feld und von der Dreierlinie bessere Quoten als die Norddeutschen. Auch die Anzahl durchschnittlichen Assists der Merlins ist mit 20.2 pro Spiel höher als die der Braunschweiger (19.2). Die Löwen belegen derzeit den 8. Rang der Basketball-Bundesliga und stehen damit auf dem letzten Playoff-Platz. Nach zwei Niederlagen in Folge (Crailsheim und Gießen) steht auch die Mannschaft von Trainer Frank Menz unter Zugzwang. „Das zweite Spiel innerhalb weniger als zwei Wochen gegen denselben Gegner ist immer interessant. Wir müssen besser spielen und uns mehr Rebounds holen um gegen einen physisch starken Gegner einen Schritt in die richtige Richtung zu machen“, so der Merlins-Coach Tuomas Iisalo.

Homepage

Tabelle

  1. FC Bayern München54
  2. EWE Baskets Oldenburg48
  3. ALBA BERLIN44
  4. RASTA Vechta42
  5. Brose Bamberg38
  6. ratiopharm ulm34
  7. Telekom Baskets Bonn30
  8. Basketball Löwen Braunschweig30
  9. s.Oliver Würzburg30
  10. MHP RIESEN Ludwigsburg28
  11. medi bayreuth26
  12. GIESSEN 46ers24
  13. FRAPORT SKYLINERS24
  14. BG Göttingen16
  15. Mitteldeutscher BC14
  16.   HAKRO Merlins Crailsheim14  
  17. Eisbären Bremerhaven12
  18. Science City Jena10