easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c   JBBL   facebook  twitter  instagram  

Am Samstagabend kämpfen zwei Teams der easyCredit Basketball Bundesliga um wichtige Punkte – allerdings mit verschiedenen Zielen vor Augen. Die HAKRO Merlins Crailsheim wollen nach zuletzt vier Niederlagen in Folge gegen die Top-Teams der Liga, wieder Punkte gegen den drohenden Abstieg sammeln. Die MHP RIESEN Ludwigsburg dagegen stehen derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz und müssen ebenfalls zählbares aus der Arena Hohenlohe mitnehmen, um nicht den Anschluss im Play-Off-Rennen zu verlieren. Tip-Off in Ilshofen ist um 20:30 Uhr.

Vorschau Bild LuBu

Crailsheim, 25.04.2019. Die Zauberer dürften ein wenig erleichtert sein – die Serie gegen die Teams aus dem oberen Tabellendrittel ist nun beendet. Zwar konnten die Crailsheimer gegen ALBA Berlin, Brose Bamberg, ratiopharm ulm und FC Bayern München keine Punkte mitnehmen, aber die Leistungen geben Hoffnung auf noch kommende Siege in den restlichen fünf Partien. Das Team von Head-Coach Tuomas Iisalo kämpfte noch am vergangenen Ostersonntag gegen den Titelverteidiger in der bayrischen Landeshauptstadt wacker, verlor jedoch letztendlich ohne die drei Stammkräfte Frank Turner, Ben Madgen und Joe Lawson mit 79:99. Am Samstag kommt nun ein Team nach Ilshofen, dass sich noch berechtigte Chancen auf eine Play-Off-Teilnahme ausrechnet. Diese Ambitionen untermauerten die Ludwigsburger am Osterwochenende, wo sie vor heimischen Fans den Serienmeister des letzten Jahrzehnts Brose Bamberg mit 96:95 schlugen. Die Riesen haben derzeit 28 Punkte und nur zwei Zähler Rückstand auf die Play-Off-Plätze.

„Ludwigsburg ist bekannt für ihre aggressive Verteidigung und ihr hohes Tempo. Außerdem haben sie eine Menge Firepower im Backcourt mit Spielern wie Crawford, Jones und Knight. Auf den Flügeln hat Ludwigsburg große Spieler, die durch Offensiv-Rebounds immer wieder Chancen für zweite Würfe kreieren“, sagt der finnische Merlins-Trainer.

Die Statistiken der laufenden easyCredit Basketball Bundesliga-Saison versprechen ein heißes Duell. Die Ludwigsburger werfen im Schnitt mehr Punkte (84,5) als die Merlins (82,7) und greifen sich mehr Rebounds (36,9/31,5). Die Wurfquoten sowohl von der Freiwurflinie, aus dem Feld und von der Dreierlinie sind dagegen bei den Crailsheimern höher. Zudem verteilen die Zauberer mit durchschnittlich 20,4 mehr Assists als die Mannschaft von Trainer John Patrick (17,7). Insgesamt trafen die beiden Teams sechsmal aufeinander. Crailsheim konnte davon eine Begegnung für sich entscheiden, 2015 mit einem 89:81-Erfolg in der Arena Hohenlohe. Das Hinspiel der Saison 2018/2019 gewannen die Ludwigsburger im Dezember mit 82:70. „Im Hinspiel hatten wir deutliche Probleme mit unserem Wurf. Ich hoffe, dass das am Samstag nicht der Fall ist“, so Iisalo vor der wichtigen Begegnung.

Homepage

Tabelle

  1. FC Bayern München62
  2. EWE Baskets Oldenburg56
  3. ALBA BERLIN54
  4. RASTA Vechta48
  5. Brose Bamberg44
  6. ratiopharm ulm40
  7. Telekom Baskets Bonn36
  8. Basketball Löwen Braunschweig34
  9. s.Oliver Würzburg34
  10. MHP RIESEN Ludwigsburg32
  11. FRAPORT SKYLINERS32
  12. medi bayreuth28
  13. GIESSEN 46ers26
  14. BG Göttingen22
  15. SYNTAINICS MBC20
  16.   HAKRO Merlins Crailsheim18  
  17. Eisbären Bremerhaven16
  18. Science City Jena10