easyCredit BBL Logo quer web   JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

Die HAKRO Merlins konnten auch ihr drittes Testspiel innerhalb einer Woche für sich entscheiden. Ohne den angeschlagenen Fabian Bleck zeigten die Crailsheimer eine über weite Strecken souveräne Leistung und entschieden das Spiel verdientermaßen mit 84:65 für sich.

20190914 191616 web

Crailsheim, 14.09.2019. Die HAKRO Merlins fanden besser in die Partie und konnten dank einer guten Defensivleistung in Führung gehen. In der Offense trafen die Jungs von Tuomas Iisalo zwar zu Beginn nicht immer die beste Entscheidung, verbesserten sich jedoch im weiteren Verlauf. Bis zur ersten Viertelpause wuchs der Vorsprung auf 23:11.

Auch im zweiten Spielabschnitt präsentierten sich die Zauberer in der Verteidigung hochkonzentriert und ließen Science City Jena zu keinen leichten Punkten kommen, stattdessen zwang man die Thüringer zu Turnovern. Nach knapp fünf Minuten gelangen den Gästen lediglich zwei Punkte und Coach Frank Menz nahm eine Auszeit. Danach war Jena etwas besser im Spiel. Bis zur Halbzeitsirene häuften sich hingegen die Fehler bei den Merlins. Halbzeitstand: 40:25.

Die Crailsheimer hatten Mühe zu Beginn der zweiten Hälfte und kamen schnell in Foul Trouble, sodass Tuomas Iisalo früh eine Auszeit nutze. Danach agierten beide Teams etwa auf Augenhöhe, weshalb sich der Abstand zunächst nicht nennenswert veränderte. Doch mit zunehmender Vierteldauer legten die HAKRO Merlins einen Zahn zu und spielten wieder mit mehr Energie. So gingen die Hohenloher Franken mit 66:39 in die letzte Pause.

Für die letzten zehn Minuten nahmen sich die Gäste viel vor und brachten mehr Energie aufs Feld. Die Crailsheimer brauchten etwas Zeit, bis sie die passende Antwort darauf fanden. Man merkte den Gastgebern an, dass sie nicht mehr mit voller Intensität auftraten. Zum Ende bekamen auch die Regionalligaspieler Aleksa Kovacevic, Sandro Antunovic und Trevor Evans zu ein wenig Spielzeit. So endete das Testspiel mit 84:65.

Personal: Russell (6 Pkt/1 Reb/4 Ass), Carpenter, Špan (16 Pkt/3 Reb/5 Ass), Herrera (11 Pkt/3 Reb/1 Ass), Ford (8 Pkt/8 Reb/3 Ass), Morgan (9 Pkt/5 Reb/1 Ass), Dejan Kovačević (7 Pkt/1 Reb), Hawkins (19 Pkt/3 Reb/3 Stl), Jones (8 Pkt/2 Reb/3 Ass/ 3 Stl), Antunovic, Evans, Aleksa Kovačević

maske website 31082020

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

300x300 final

BIG 20 21 Sonderheft

Tabelle

  1. MHP RIESEN Ludwigsburg60
  2. ALBA BERLIN56
  3. EWE Baskets Oldenburg50
  4. FC Bayern München48
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim48  
  6. ratiopharm ulm46
  7. Hamburg Towers42
  8. Brose Bamberg34
  9. Basketball Löwen Braunschweig32
  10. medi bayreuth30
  11. FRAPORT SKYLINERS26
  12. BG Göttingen26
  13. Telekom Baskets Bonn24
  14. NINERS Chemnitz24
  15. SYNTAINICS MBC18
  16. s.Oliver Würzburg18
  17. JobStairs GIESSEN 46ers16
  18. RASTA Vechta14