easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Am 13. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga Spielzeit 2019/20 reisen die HAKRO Merlins Crailsheim zu den Basketball Löwen nach Braunschweig. Beide Teams mussten jeweils in ihren vergangenen Spielen in die Verlängerung. Die Crailsheimer zogen in Würzburg den Kürzeren und verloren mit 88:92 – Braunschweig setzte sich dagegen in Frankfurt knapp mit 82:81 durch. Tip-Off in der Volkswagen Halle Braunschweig ist am Freitag um 19:00 Uhr.

PHILIPPREINHARD.COM Merlins Bayreuth 39

Crailsheim, 25.12.2019. Nach den Niederlagen gegen Bayern München und Fraport Skyliners wollte das Team von Coach Tuomas Iisalo in der vergangenen Woche zurück in die Erfolgsspur. Das war der jungen Mannschaft von Beginn an anzusehen. Sie erspielten sich einen 20-Punkte-Vorsprung nach nur wenigen Minuten. Anschließend kämpfte sich Würzburg zurück in die Partie und erzwang in der Verlängerung den Sieg über die HAKRO Merlins. Trotz der dritten Niederlage in Folge stehen die Crailsheimer auf einem guten 7. Platz und starten am Freitagabend einen neuen Versuch, weitere Punkte auf das Haben-Konto zu buchen.

Leicht wird die Aufgabe bei den Basketball Löwen (Platz 10.) allerdings keinesfalls. Das Team von Pete Strobl ist ein unangenehmer Gegner, der schwer einzuschätzen ist. Angeführt werden die Niedersachsen von ihrem Topscorer Scott Eatherton, der im Schnitt 16,5 Punkte (Platz 5. i.d. Liga) sammelt und sich 8 Rebounds greift. „Braunschweig hat sich personell verändert – und nun haben sie viele sehr gute Shooter rund um Eatherton zusammengebaut“, so Iisalo. Besonders im Rebounding wolle man sich verbessern im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Würzburg. Die Unterlegenheit unter den Körben war am Ende spielentscheidend. Umso schwerer fällt die Verletzung von Center Dejan Kovacevic, der in der s.Oliver Arena umknickte und nun aufgrund einer Sprunggelenksverletzung aussetzten muss.

Statistisch gesehen zeichnet sich ein Spiel auf Augenhöhe ab. Beide Teams werfen annähernd viele Punkte in einem Spiel. 89,1 die Braunschweiger und 89,0 Crailsheim – gleichbedeutend mit Platz zwei und drei im Liga-Ranking. Wenn es um die Wurfquoten geht, haben die Gäste die Nase vorn. Gravierend ist der unterschied der durchschnittlich gegriffenen Rebounds in einem Spiel. Die Niedersachsen weisen 39,3 Rebounds pro Spiel vor, die Merlins dagegen nur 33,8.

Zwar ist Scott Eatherton bei den Löwen der Spieler, der im Fokus steht, allerdings haben noch weitere fünf Spieler eine zweistellige Punkteausbeute in ihren Statistiken stehen. Braunschweigs Kapitän Klepeisz und Releford sind die nächstbesten Punktesammler bei den Löwen. Auch der Ex-Merlin Joe Lawson, spielt mit durchschnittlich 11,2 Punkten stark auf. Bei den Zauberern sind es auch sechs Spieler die zweistellig punkten. Allen voran Javontae Hawkins, der im Schnitt auf 16,2 Punkte kommt. Neben den bekannten Shootern Herrera, Russell und Ford hat sich Neuzugang Maurice Stuckey in Würzburg ins Rampenlicht gespielt. Im zweiten Einsatz im Merlins-Jersey kam Stuckey auf 17 Punkte und zeigte mit fünf erfolgreichen Dreiern eine starke Leistung.

„Braunschweig spielt sehr körperlich und sie lieben es in Transition zu spielen. Da müssen wir gut dagegenhalten und vor allem einen besseren Job beim Rebounding machen um eine Chance zu haben“, sagt Tuomas Iisalo vor der Begegnung. Bereits am Donnerstagmittag treten die Zauberer die lange Reise nach Niedersachsen an. Tip-Off ist dann am Freitagabend um 19:00 Uhr.

#allesfürdiefamilie #ichverzichte

Grafiken ich verzichte2

Homepage neu

Tabelle

  1. FC Bayern München38
  2. MHP RIESEN Ludwigsburg34
  3.   HAKRO Merlins Crailsheim30  
  4. ALBA BERLIN28
  5. EWE Baskets Oldenburg26
  6. RASTA Vechta24
  7. Brose Bamberg24
  8. s.Oliver Würzburg22
  9. BG Göttingen22
  10. ratiopharm ulm20
  11. Basketball Löwen Braunschweig18
  12. medi bayreuth18
  13. JobStairs GIESSEN 46ers12
  14. FRAPORT SKYLINERS12
  15. Telekom Baskets Bonn08
  16. SYNTAINICS MBC06
  17. Hamburg Towers06