easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Am kommenden Samstag starten die HAKRO Merlins Crailsheim in das easyCredit BBL Final-Turnier in München. Personell hat sich seit Ende der Hauptrunde sowohl bei den Crailsheimern als auch bei den Gruppen-Gegnern einiges getan, weshalb sich ein genauerer Blick auf die Teilnehmer und die anstehenden Begegnungen lohnt. 

PHILIPPREINHARD.COM HAKRO Merlins Göttingen 0425

Crailsheim, 03.06.2020. Vor einigen Wochen einigten sich die Klubs der easyCredit BBL darauf, die Saison 2019/20 in einer Turnierform mit zehn Teams in München ordentlich zu Ende zu spielen. Nach der Erarbeitung eines speziellen Hygienekonzepts und der darauffolgenden Genehmigung der Politik, wurden Details zur Turnierform geklärt: „In zwei Gruppen bestehend aus je fünf Teams, spielt jede Mannschaft in einer einfachen Gruppenphase zunächst jeweils gegen jeden. Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale um die Deutsche Meisterschaft 2020 werden als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Ergebnisse beider Spiele werden zu einem Endergebnis aggregiert. Ebenso wird es ein Spiel nach der Gruppenphase um Platz neun und zehn geben“, heißt es in einer Pressemitteilung der Liga.

Die HAKRO Merlins gehen in München mit einem leicht veränderten Kader an den Start. Aaron Jones, Jan Špan und Quincy Ford haben die Zauberer während der Corona-Krise verlassen. Verstärkt hat man sich im Gegenzug mit David Brembly und Marvin Ogunsipe, die jeweils einen deutschen Pass besitzen. Beide Akteure passen mit ihren Fähigkeiten ideal zum Crailsheimer Spielstil und haben sich nach dem Trainingsstart schnell in die Mannschaft integriert.

Für Merlins-Trainer Tuomas Iisalo ist die eigene Zielsetzung eindeutig: „Für uns ist das wichtigste in diesem Turnier, dass wir mit unserer Identität spielen: Alles geben und Team-Basketball spielen. Das wird sich nicht ändern. Leider können wir keine ähnlichen Ergebnisse wie in der regulären Saison erwarten. Wir haben eine völlig neue Mannschaft und einige unserer Schlüsselspieler werden nicht am Turnier teilnehmen.“ Auch das Training änderte sich den besonderen Umständen entsprechend: „Wir haben versucht, ein Gleichgewicht zwischen Intensität und Volumen im Training zu finden, um zwei Ziele zu kombinieren: Einerseits das Team in kurzer Zeit auf das Turnier vorzubereiten und andererseits die Belastung schrittweise zu erhöhen, um Verletzungen nach der langen Pause zu vermeiden. Ich denke, dass wir mit unserer Strategie größtenteils erfolgreich waren. Aber wie alle anderen mussten auch wir einige Kompromisse eingehen“, erklärt Iisalo und ergänzt: „Dies ist ein neues Kapitel für uns. Vielleicht nicht so, wie wir uns das vorgestellt oder erhofft haben, aber das können wir nicht kontrollieren. Das wichtigste ist sich auf Dinge zu fokussieren, die wir kontrollieren können.“

Zum Turnier-Auftakt treffen die Hohenloher am kommenden Samstag auf die BG Göttingen (16:30 Uhr, LIVE bei Magenta Sport oder beim Public Viewing in Crailsheim und Schwäbisch Hall). Nach durchwachsenem Start in die Hauptrunde kam die BG im Laufe der Saison immer besser in Schwung und gewann neun der letzten elf Spiele vor der Corona-Unterbrechung. Eine stärkere Formkurve zeigten lediglich die HAKRO Merlins, die neun der letzten zehn Spiele für sich entscheiden konnten und zudem das direkte Duell in der Hauptrunde gewannen.

Auch in Göttingen wirbelte die Corona-Pandemie einiges durcheinander. Mit Kyan Anderson, Dylan Osetkowski und Adam Waleskowski müssen die Veilchen auf drei Leistungsträger der Hauptrunde verzichten, verpflichteten aber mit den beiden Niederländern Leon Williams und Jito Kok früh Ersatz. Als letzten Neuzugang präsentierte man Erol Ersek per Leigeschäft vom FC Bayern Basketball.

Stichwort FC Bayern Basketball: Zwei Tage nach dem Eröffnungsspiel kommt es am Montag zum Duell der HAKRO Merlins mit dem amtierenden deutschen Meister (16:30 Uhr, LIVE bei Magenta Sport). Dem Turnier-Gastgeber werden der verletzte Nihad Đedović und Greg Monroe (familiäre Gründe) fehlen. Neu bei den Münchnern ist der deutsche Nationalspieler Ismet Akpinar, der den Titelverteidiger auf den Flügelpositionen verstärken wird. Auch wenn der Heimvorteil ohne Zuschauer deutlich kleiner ausfallen wird, gilt der FCBB als Topfavorit auf den Titel. Mut macht den Merlins das Hinspiel der Hauptrunde, als man über drei Viertel mithalten konnte und erst im letzten Viertel abreißen lassen musste.

Derbystimmung vor den Bildschirmen gibt es dann am Mittwoch, wenn die Zauberer auf ratiopharm Ulm treffen (20:30 Uhr, LIVE bei Magenta Sport). Die Ulmer müssen dabei die Ausfälle von Killian Hayes, Grant Jerrett und Seth Hinrichs kompensieren. Mit Thomas Klepeisz von den Basketball Löwen Braunschweig und Dylan Osetkowski von der BG Göttingen angelte man sich aber namhafte Verstärkungen aus der Liga. Im Hauptrundenspiel bezwangen die HAKRO Merlins die Ulmer, damals noch vor elektrisierender Kulisse in der Arena Hohenlohe, mit 91:79.

Am folgenden Freitag trifft man dann mit den EWE Baskets Oldenburg im letzten Gruppenspiel direkt auf das nächste Basketball-Schwergewicht (20:30 Uhr, LIVE bei Magenta Sport). In engen Partien mussten sich die Crailsheimer sowohl im Pokal als auch in der Hauptrunde den Oldenburgern geschlagen geben. Nicht weniger einfach wird das Aufeinandertreffen beim Finalturnier in München. Die EWE Baskets müssen lediglich auf Justin Sears und Kevin McClain verzichten, während der zuvor verletzte Forward Nathan Boothe zurückkehrt und alle Leistungsträger mit an Bord sind.

100% MERLIN - die Mitgliedschaft im Förderverein

grafik mitgliedschaft neu

PURE MAGIC – die Dokumentation über die HAKRO Merlins

Filmplakat Web

Maske Fanshop

Tabelle

  1. FC Bayern München38
  2. MHP RIESEN Ludwigsburg34
  3.   HAKRO Merlins Crailsheim30  
  4. ALBA BERLIN28
  5. EWE Baskets Oldenburg26
  6. RASTA Vechta24
  7. Brose Bamberg24
  8. s.Oliver Würzburg22
  9. BG Göttingen22
  10. ratiopharm ulm20
  11. Basketball Löwen Braunschweig18
  12. medi bayreuth18
  13. JobStairs GIESSEN 46ers12
  14. FRAPORT SKYLINERS12
  15. Telekom Baskets Bonn08
  16. SYNTAINICS MBC06
  17. Hamburg Towers06