easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Die ohnehin schon angespannte Personalsituation bei den HAKRO Merlins verschlimmerte sich vor dem Spiel gegen den FC Bayern München Basketball noch einmal. Mit DeWayne Russell fiel der nächste Schlüsselspieler im Team von Tuomas Iisalo aus. Dafür sprangen die beiden Jugendspieler Aleksa Kovacevic und Vladan Lazic in die Bresche, die mit viel Selbstvertrauen agierten und einen guten Eindruck hinterließen. Auch Liam Carpenter bekam mehr Spielzeit. An der 79:110-Niederlage konnten die Youngsters nichts ändern. Bereits am Mittwoch steht die nächste Aufgabe an. Dann treffen die Crailsheimer auf die Bayern-Bezwinger ratiopharm ulm. Es bleiben den Zauberern noch zwei wichtige Spiele um sich für die Viertelfinals zu qualifizieren. Noch ist nichts verloren, das wichtigste ist nun, die Pleite gegen München schnell zu vergessen und nach vorne zu schauen.

Bild Ende web

München, 08.06.2020. Die Anfangsphase war sehr defensivgeprägt und beiden Mannschaften unterliefen einige Fehler im Angriff. Durch eine aggressive Verteidigung gerieten die HAKRO Merlins früh in Foul-Probleme. Die Mannschaft von Tuomas Iisalo zeigte sich, trotz Personalproblemen, hochmotiviert. Nach dem Brembly-Treffer zum 11:11 sah sich Bayern-Coach Oliver Kostic zur ersten Auszeit gezwungen. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Münchner das Ruder und zogen davon. Der FC Bayern agierte jetzt intensiver in der Verteidigung und erzwang einen Fehler nachdem anderen. So ging es mit 11:26 in die erste Pause.

Die Crailsheimer starteten mit einem 6:0-Lauf in den zweiten Spielabschnitt, dann dominierte wieder der deutsche Meister das Geschehen. Trotzdem blieben die Zauberer hartnäckig und ließen den Rückstand nicht weiter anwachsen. Ab Mitte des Viertels häuften sich die Fouls und Freiwürfe auf beiden Seiten. Durch Foul-Trouble von Javontae Hawkins und David Brembly musste Tuomas Iisalo vor der Halbzeit die Rotation stark verändern. Nach 20 Minuten führten die Münchner 35:51.

Mit ihren vierten Fouls mussten Hawkins und Brembly früh in Hälfte zwei wieder auf die Bank. Somit bekam auch Liam Carpenter viel Spielzeit. Die fehlende BBL-Erfahrung auf dem Feld schlug sich auch auf den Spielstand aus, indem der FC Bayern weiter davonzog. Bei den Zauberern waren es Maurice Stuckey und vor allem Seba Herrera, die das Scoring in dieser schweren Phase übernahmen. Der chilenische Nationalspieler ging in der gesamten Partie für die Merlins voran und kam am Ende auf 27 Zähler, gleichbedeutend mit seiner neuen persönlichen Bestmarke. In der Verteidigung ließen dann beide Mannschaften etwas lockerer. Beim Stand von 56:86 endete der dritte Abschnitt.

Im letzten Viertel war die Begegnung bereits entschieden. Bei den Crailsheimern war klar erkennbar, dass die Kräfte nachließen. Beide Teams agierten in der Defensive unkonzentriert, sodass einige einfache Punkte auf beiden Seiten folgten. Die beiden Regionalligaspieler Vladan Lazic und Aleksa Kovacevic erzielten ihre ersten BBL-Punkte, zeigten sich unbeeindruckt und traten mit viel Selbstbewusstsein auf.

Insgesamt war das erste und dritte Viertel entscheidend für die am Ende deutliche 79:110-Niederlage. Zwischenzeitlich konnten die Merlins dem deutschen Meister trotz eines kleinen und BBL-unerfahrenen Kaders Paroli bieten und zeigten einige sehenswerte Abschlüsse und verloren nie die Bereitschaft zu kämpfen. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt erneut nicht. Bereits am Mittwochabend steht die nächste Partie an.

 

Stimme zum Spiel:

Tuomas Iisalo: „Glückwunsch an Bayern und Coach Kostic. Es ist derzeit enorm schwierig für uns mit dieser kurzen Rotation. DeWayne Russell ist heute ebenfalls ausgefallen. Also fehlen uns fünf Spieler aus dem Kader der Hauptrunde. Positiv aufgefallen ist Sebastian Herrera, mit 27 Punkten. Das wichtigste in einem solchen Spiel ist nicht das Resultat auf dem Scoreboard, sondern dass wir mit unserer Identität spielen. Teambasketball, hohe Intensität und immer alles geben. Natürlich wurden wir im dritten Viertel müde, dann wurde es schwierig das hoch zu halten. Trotzdem haben unsere Jungs alles gegeben, davor habe ich riesigen Respekt. Unabhängig vom Endergebnis muss man festhalten, dass wir mit mehreren jungen Regionalligaspielern gegen Euroleague-Spieler angetreten sind.“

Punkteverteilung

Carpenter (3 Pkt/1 Reb/1 Ass), Stuckey (11 Pkt/2 Reb/1 Blk), A. Kovacevic (4 Pkt/1 Reb/5 Ass/1 Stl), Herrera (27 Pkt/2 Reb/5 Ass/2 Stl), Brembly (8 Pkt/2 Reb/1 Stl), Bleck (5 Pkt/2 Ass/1 Stl), Ogunsipe (4 Pkt/3 Reb/1 Stl), Lazic(3 Pkt/1 Ass/2 Stl), D. Kovacevic (6 Pkt/2 Reb/1 Stl), Hawkins(8 Pkt/4 Reb/1 Ass/2 Stl)

Viertelergebnisse: 11:26 | 24:25 | 21:35 | 23:24

Teamvergleich  

 

HAKRO Merlins

München

Rebounds

22

32

Assists

15

26

Turnover

19

13

Wurfquoten

Field Goals

45% (27/60)

65% (39/60)

Dreier

38% (10/26)

55% (11/20)

Freiwürfe

83% (15/18)

88% (21/24)

Der nächste Gegner auf dem Programm der HAKRO Merlins ist ratiopharm ulm. Derbystimmung vor den Bildschirmen am Mittwoch (20:30 Uhr, LIVE bei Magenta Sport). Die Ulmer müssen dabei die Ausfälle von Killian Hayes, Grant Jerrett und Seth Hinrichs kompensieren. Mit Thomas Klepeisz von den Basketball Löwen Braunschweig und Dylan Osetkowski von der BG Göttingen angelte man sich aber namhafte Verstärkungen aus der Liga. Im Hauptrundenspiel bezwangen die HAKRO Merlins die Ulmer, damals noch vor elektrisierender Kulisse in der Arena Hohenlohe, mit 91:79. Bereits zu Turnierbeginn setzten die Orangenen aber schon ein gehöriges Ausrufungszeichen, indem sie den amtierenden deutschen Meister Bayern München schlugen. Auch am Mittwochabend können alle Merlins-Fans die Partie im Autokino am Crailsheimer Volksfestplatz verfolgen. Tickets sind ab sofort unter https://hakro-merlins.reservix.de/events verfügbar.

100% MERLIN - die Mitgliedschaft im Förderverein

grafik mitgliedschaft neu

PURE MAGIC – die Dokumentation über die HAKRO Merlins

Filmplakat Web

Maske Fanshop

Tabelle

  1. FC Bayern München38
  2. MHP RIESEN Ludwigsburg34
  3.   HAKRO Merlins Crailsheim30  
  4. ALBA BERLIN28
  5. EWE Baskets Oldenburg26
  6. RASTA Vechta24
  7. Brose Bamberg24
  8. s.Oliver Würzburg22
  9. BG Göttingen22
  10. ratiopharm ulm20
  11. Basketball Löwen Braunschweig18
  12. medi bayreuth18
  13. JobStairs GIESSEN 46ers12
  14. FRAPORT SKYLINERS12
  15. Telekom Baskets Bonn08
  16. SYNTAINICS MBC06
  17. Hamburg Towers06