easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Zum Abschluss des easyCredit Basketball Bundesliga Finalturniers treffen die HAKRO Merlins Crailsheim im Spiel um Platz 9 auf RASTA Vechta. Die Norddeutschen konnten genau wie die Crailsheimer keines ihrer Hauptrundenspiele gewinnen. Somit treffen die beiden Überraschungsteams der vorherigen und diesjährigen Saison im ersten Platzierungsspiel aufeinander. Beide Mannschaften waren in den Spielen im Münchner Audi Dome personell arg gebeutelt. Auf beiden Seiten fehlten Schlüsselspieler aus der regulären Saison. Trotz alledem werden beide Mannschaften voll auf Sieg spielen, um sich mit einem Erfolg zu verabschieden. Tip-Off ist am Dienstagabend um 20:30 Uhr und wird wie alle Begegnungen live auf Magenta Sport übertragen.

PHILIPPREINHARD.COM HAKRO Merlins Oldenburg 0252 2

München, 15.06.2020. Die Crailsheimer blicken auf eine ereignisreiche Saison zurück. In der regulären Saison 2019/20 konnte das Team von Tuomas Iisalo die ersten fünf Partien gewinnen, sich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit Basketball-Deutschlands spielen und anschließend sogar die etablierten Größen Bamberg und Berlin schlagen. Am Ende zauberten sie sich auf Platz 3 (nach Quotienten-Regelung Platz 4) der höchsten deutschen Spielklasse, bis das Corona-Virus dafür sorgte, dass die Spielzeit ruckartig unterbrochen wurde. Center Aaron Jones, der einen Alley-Oop-Pass nach dem anderen in die Reuse katapultierte, reiste kurz darauf ab, um bei seiner Familie in Amerika zu sein. Forward Quincy Ford und Spielmacher Jan Span standen den Iisalo Brüdern ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Man verpflichtete Marvin Ogunsipe (vom FC Bayern an Hamburg ausgeliehen) und David Brembly (Syntanics MBC) für das Finalturnier in München. Die Erwartungen waren hoch – das geschah automatisch, wenn man die Merlins in den Spielen der Hauptrunde zusah. Erfrischend, schnell und intensiv spielten sie einen Team-Basketball, der fast allen Gegnern Probleme machte. Besonders Kapitän Sebastian Herrera und DeWayne Russell übernahmen Führungsrollen und spielten sich ins Rampenlicht der gesamten Liga.

Allerdings wurden die Erwartungen bereits im ersten Spiel gegen die BG Göttingen gedämpft. Die Crailsheimer verloren gegen den vermeintlich leichtesten Gegner der Gruppe A. Leistungsträger Jeremy Morgan konnte dort schon nicht mitspielen – seine Verletzung am Sprunggelenk war nicht schnell genug geheilt. Dazu kommt, dass sich zudem noch Russell gegen die Veilchen und später Hawkins verletzten. Nun sprangen die Jungen Wilden Liam Carpenter, Aleksa Kovacevic und Vladan Lazic in die Bresche. Mit beeindruckendem Kampfesgeist agierte das Crailsheimer Team in den darauffolgenden Partien gegen München, Ulm und Oldenburg. Die Zauberer konnten zwar keinen Sieg einfahren, spielten sich aber in die Herzen aller. Vor der Leinwand im „Quarantänehotel“ fieberten nach Erzählungen selbst die anderen Teams für die Crailsheimer Young Guns mit.

Nun treffen die HAKRO Merlins am Dienstagabend im Spiel um Platz 9 auf RASTA Vechta, die vor der Corona-Pause den 6. Rang der Tabelle belegten. Am 9. Spieltag gewannen die Zauberer mit 101:88 gegen die Rastaner. Die Niedersachsen verloren ebenfalls einige ihrer Schlüsselspieler. Die  Punkte-Garanten Vasturia, Davis und Forward Murphy standen Coach Pedro Calles nicht zur Verfügung. Mit einem dezimierten Kader verlor man gegen Ludwigsburg, Frankfurt, Berlin und Bamberg.

Ein Schlüsselduell wird das der Top-Scorer des Turniers werden, wenn Sebastian Herrera (18,5 Pkt) auf Trevis Simpson (21,5) trifft. Beide waren die absoluten Punktesammler ihrer Teams. Ein Nachteil für die Vechtaner wird sein, dass sie nur einen Tag vor dem Platzierungsspiel noch ein kräftezehrendes Match gegen Bamberg bestreiten mussten. Die Merlins dagegen konnten sich drei Tage von dem Fight gegen Oldenburg erholen.

Ganz unabhängig von dem Ergebnis der Begegnung am Dienstagabend, wird diese Spielzeit mit der besten Platzierung in die Geschichte eingehen. Die Crailsheimer standen auf Platz 3 der regulären Tabelle. Keiner kann vorhersehen, was die Mannschaft hätte ohne die Corona-Pause erreichen können. Fest steht, es war eine einzigartige Saison, in der die Merlins ganz Basketball-Deutschland verzauberten.

Nach der Partie wird die Mannschaft noch nachts zurück nach Crailsheim fahren, um sich dann am Mittwochabend im Crailsheimer Autokino am Volksfestplatz gebührend von ihren Fans zu verabschieden. Einlass beim Saisonabschluss der besonderen Art ist um 18 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

 

100% MERLIN - die Mitgliedschaft im Förderverein

grafik mitgliedschaft neu

PURE MAGIC – die Dokumentation über die HAKRO Merlins

Filmplakat Web

Maske Fanshop

Tabelle

  1. FC Bayern München38
  2. MHP RIESEN Ludwigsburg34
  3.   HAKRO Merlins Crailsheim30  
  4. ALBA BERLIN28
  5. EWE Baskets Oldenburg26
  6. RASTA Vechta24
  7. Brose Bamberg24
  8. s.Oliver Würzburg22
  9. BG Göttingen22
  10. ratiopharm ulm20
  11. Basketball Löwen Braunschweig18
  12. medi bayreuth18
  13. JobStairs GIESSEN 46ers12
  14. FRAPORT SKYLINERS12
  15. Telekom Baskets Bonn08
  16. SYNTAINICS MBC06
  17. Hamburg Towers06