easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Das eigentlich für den 07. November 2020 angesetzte Spiel der HAKRO Merlins Crailsheim gegen die NINERS Chemnitz findet nun am Mittwoch, den 09. Dezember statt. Beide Teams haben seit dem Saisonstart schon vier Spiele absolviert. Während die Crailsheimer ihre ersten drei Partien überzeugend gewinnen konnten und am vergangenen Sonntag die erste Niederlage in Ludwigsburg einstecken mussten, konnte der BBL-Aufsteiger bisher noch keine Punkte sammeln. Am Mittwochabend (20:30 Uhr) kommt es dann zum ersten Bundesliga-Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. MagentaSport überträgt wie gewohnt live aus der Arena Hohenlohe. 

0T9A1841 bea

Crailsheim, 08.12.2020. Nach dem lupenreinen Saisonstart der Zauberer, mit Siegen über Weißenfels, Bamberg und Göttingen, musste das Team am Sonntagnachmittag in der MHPArena die erste Niederlage hinnehmen. 97:88 hieß es am Ende für den Vizemeister aus Ludwigsburg. Ein früher zweistelliger Rückstand und die Rebound-Überlegenheit der RIESEN verwehrten den Zauberern letztendlich den fünften Pflichtspielsieg in Folge. „Wir wurden von den Ludwigsburgern herumgeschubst.  Wir nehmen diese Lektion an und wollen daraus lernen“, erklärt Chefcoach Tuomas Iisalo.

Die Chemnitzer erwischten dagegen einen Saisonstart zum Vergessen. Nach zwei sehr engen und unglücklichen Niederlagen gegen Bamberg und Göttingen (Overtime) musste sich das Team von Rodrigo Pastore Oldenburg (73:119) und Frankfurt (70:83) deutlich geschlagen geben. Nun wollen die Sachsen ihre ersten Punkte in der Arena Hohenlohe sammeln. Mitte September standen sich die beiden Teams im Vorbereitungsspiel für die easyCredit-BBL-Saison gegenüber. Damals schlugen die Hohenloher den Aufsteiger klar mit 107:81. Auch die Pflichtspiel-Statistik spricht für einen erneuten Heimsieg der Crailsheimer. Die letzten sieben Partien konnten die HAKRO Merlins für sich entscheiden. Die letzte Niederlage fand vor fast genau acht Jahren in der ProA statt (71:80). „Wir hatten über die Jahre einige tolle Aufeinandertreffen gegen Chemnitz. Es ist schön, diese nun auf BBL-Niveau zu haben“, so Iisalo.

Leicht wird die Aufgabe für die Hausherren allerdings keinesfalls. Die NINERS werden hochmotiviert nach Ilshofen kommen, um endlich ihren ersten Sieg in Deutschlands höchster Spielklasse einzutüten. Dass man die Chemnitzer keinesfalls unterschätzen sollte, zeigten bereits die Spiele gegen Bamberg und Göttingen. Auch Tuomas Iisalo weiß um die Gefährlichkeit der Sachsen: „Sie haben einen talentierten Kader und einen modernen Spielstil. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auf vollen Touren laufen.“

Mit von der Partie wird auch Ex-Zauberer Joe Lawson sein. Der bullige Power Forward wechselte nach einer Spielzeit in Crailsheim zu den Basketball Löwen Braunschweig. Anschließend ging es für den 28-jährigen nach Mexiko. Vergangene Woche vermeldete Chemnitz dann Lawson als Rückkehrer (spielte in der ProA 2016/17 bereits bei den NINERS). Am Wochenende stand er bereits auf dem Parkett, präsentierte sich fit und markierte direkt sieben Punkte in 15 Minuten Spielzeit. Außerdem werden die Mannen von Coach Iisalo auf die beiden Topscorer der NINERS Acht geben müssen. Shooting Guard Terrell Harris erzielte bisher durchschnittlich 12,8 Zähler, während Jan Niklas Wimberg 12,3 Punkte und 4,8 Rebounds auflegte.

Auf Crailsheimer Seite lässt sich mit drei Siegen und einer Niederlage bereits auf einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit zurückblicken. Aus einem starken Teamverbund ragte bislang der kanadische Spielmacher Trae Bell-Haynes heraus. Mit durchschnittlich 26,5 Punkten und 8,8 Assists belegt der 25-Jährige aktuell in beiden (!) Kategorien ligaweit den ersten Platz. Auffällig ist sein enorm effektiver Zug zum Korb, wobei er oftmals nur durch ein Foul zu stoppen ist. Pro Spiel darf er sich 12,5 Mal (Bestwert in der Liga) von der Freiwurflinie versuchen und trifft dabei 90% seiner Würfe.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. ALBA BERLIN00
  2. FC Bayern München00
  3. MHP RIESEN Ludwigsburg00
  4. ratiopharm ulm00
  5. EWE Baskets Oldenburg00
  6.   HAKRO Merlins Crailsheim00  
  7. Hamburg Towers00
  8. Brose Bamberg00
  9. Basketball Löwen Braunschweig00
  10. medi bayreuth00
  11. FRAPORT SKYLINERS00
  12. BG Göttingen00
  13. Telekom Baskets Bonn00
  14. NINERS Chemnitz00
  15. SYNTAINICS MBC00
  16. s.Oliver Würzburg00
  17. JobStairs GIESSEN 46ers00
  18. MLP Academics Heidelberg00