easyCredit BBL Logo quer web   JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Tim Coleman wurde nach seiner am Sonntag beim 105:103-Erfolg über Bayern München erlittenen Knieverletzung am Dienstag in der Orthopädischen Klinik Markgröningen erfolgreich operiert. Die Verletzung stellte sich als schwerwiegender als zunächst angenommen heraus. Neben einer Außenmeniskusverletzung zog sich der Small Forward der HAKRO Merlins einen schweren Knorpelschaden im Knie zu. 

coleman3 .bearbeitetjpg

Crailsheim, 05.02.2021. HAKRO Merlins-Teamarzt Dr. Lukas stellte umgehend nach der Verletzung den Kontakt zu Dr. Richter von der orthopädischen Klinik Markgröningen her. Der ärztliche Direktor des Zentrums für Sportorthopädie und spezielle Gelenkchirurgie operierte Tim Coleman daraufhin am Dienstag. Zunächst wurde der Außenmeniskus genäht. Um den Knorpelschaden zu behandeln, wurden bei der Operation Knorpelzellen entnommen. Diese werden nun im Labor angezüchtet, vermehrt und in drei Wochen ins Knie replantiert.

„Früher bedeutete eine solch schwere Verletzung das „Aus“ für die Karriere. Mit diesem modernen Verfahren der Knorpeltransplantation ist eine Rückkehr zum Sport möglich, bedeutet allerdings eine lange Rehabilitation“, so Dr. Jörg Richter.

„Dass Tim diese Saison nicht mehr seine Energie für die HAKRO Merlins auf das Feld bringen kann, ist ein harter Schlag – natürlich primär für ihn, aber auch seine Teamkollegen, die Trainer und alle Fans, die immer mit ihm mitgefiebert haben“, sagt der sportliche Leiter Ingo Enskat und fügt hinzu: „Wir werden jetzt in den nächsten Spielen die Entwicklung beobachten und analysieren. Eine Nachverpflichtung ist jedoch natürlich auch von anderen Faktoren abhängig, als nur des sportlichen.“

maske website 31082020

Grafik
grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2
300x300 final
BIG 20 21 Sonderheft

Tabelle

  1. MHP RIESEN Ludwigsburg38
  2. ALBA BERLIN34
  3. FC Bayern München32
  4. EWE Baskets Oldenburg32
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim32  
  6. ratiopharm ulm28
  7. Hamburg Towers20
  8. Brose Bamberg20
  9. FRAPORT SKYLINERS18
  10. Telekom Baskets Bonn16
  11. medi bayreuth16
  12. Basketball Löwen Braunschweig14
  13. NINERS Chemnitz14
  14. s.Oliver Würzburg14
  15. BG Göttingen14
  16. SYNTAINICS MBC12
  17. JobStairs GIESSEN 46ers08
  18. RASTA Vechta06