easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Am Sonntag beenden die HAKRO Merlins die historisch beste Hauptrundensaison ihrer 35-jährigen Vereinsgeschichte. Gastieren werden die Crailsheimer bei Brose Bamberg – damit trifft die Mannschaft von Tuomas Iisalo zum vierten Mal in Folge auf ein Team aus den Top Acht der easyCredit BBL. Zuletzt begeisterten die Zauberer am vergangenen Mittwochabend, als sie gegen das Spitzenteam EWE Baskets Oldenburg einen Start-Ziel-Sieg hinlegten (90:73). Tip-off für das Spiel gegen die Oberfranken ist am Sonntag um 15 Uhr. Den Hauptrundenabschluss können alle Fans der HAKRO Merlins Crailsheim verfolgen, neben MagentaSport wird auch Sport1 das Spiel live im frei-empfangbaren Fernsehen übertragen.  

PHILIPPREINHARD.COM Merlins Hamburg 2021 6321

Crailsheim, 07.05.2021. Ulm, Hamburg, Oldenburg, Bamberg – das Schlussprogramm der HAKRO Merlins hat es in sich. Um so bemerkenswerter ist die Leistung der Crailsheimer einzuschätzen, die mit beeindruckenden Leistungen ihre letzten beiden Spiele für sich entschieden. Gegen die Towers überragte MVP-Kandidat Trae Bell-Haynes, der als erster HAKRO Merlins-Akteur in der Bundesliga ein Triple-Double (20 Punkte/12 Assists/10 Rebounds) auflegte. Nur drei Tage später war Crailsheim beim Tabellennachbarn aus Oldenburg gefordert – auch dort behielten die Zauberer die Oberhand. Gegen die Donnervögel spielte Center Bogdan Radosavljevic groß auf, er steuerte 19 Zählern und 10 Rebounds zum Auswärtssieg bei. Das Spiel gegen die EWE Baskets Oldenburg war auch deshalb brisant, weil es nach aktuellem Stand die Begegnung in der ersten Playoff-Runde (ab 19. Mai) wäre. Da noch einige Vereine Nachholpartien austragen müssen, ist eine genaue Vorhersage auf das Playoff-Viertelfinale aktuell nicht möglich. Fest steht: gewinnen die HAKRO Merlins ihr Spiel in Bamberg, ist ihnen der fünfte Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen, bei einer Niederlage könnten sie noch auf den sechsten Rang abrutschen. Dies hängt allerdings auch von ratiopharm ulm ab. Die Baden-Württemberger bestreiten am Freitagabend ihren 33. Spieltag gegen den Euroleague-Viertelfinalisten Bayern München. Nur mit einem Sieg sowie einem Erfolg am Sonntagnachmittag in Bonn können sie den HAKRO Merlins den fünften Rang noch streitig machen.

Die Oberfranken hingegen werden definitiv als Tabellenachter in die Post-Season gehen und in der ersten Playoff-Runde auf den Hauptrundensieger Ludwigsburg treffen. Ein erstes Kräftemessen gab es am letzten Freitag, als Bamberg am 31. Spieltag der regulären Saison die Schwaben mit 94:93 bezwang. Generell spielte Brose vor allem eine starke Rückrunde und zeigte sich zuletzt gut in Form. Neben dem Sieg gegen die RIESEN konnte Bamberg in der Rückserie den Tabellenzweiten ALBA BERLIN besiegen, gegen Bayern München und die Baskets Oldenburg mussten sie sich jeweils mit einem Zähler geschlagen geben. Ein Schlüsselspieler bei der Mannschaft von Johan Roijakkers ist Guard Davon Hall. Der 25-jährige ist mit durchschnittlich 14,4 Zählern der Topscorer des Teams. Eine weitere Waffe im Bamberger Spiel ist Center David Kravish. Der 2,08-Meter Big Man der Franken holt mit 8,4 Rebounds die mit Abstand meisten „zweiten Bälle“ der gesamten Liga. Unter dem Korb wird er es mit dem Crailsheimer Center Duo Radosavljevic/McNeace zu tun bekommen, die sich zuletzt in großartiger Form präsentierten. In Oldenburg legten die beiden kumuliert 31 Punkte und 13 Rebounds auf.

Vergangenen Dienstag feierten die Bamberger einen 99:90-Erfolg über die JobStairs Giessen 46ers und machten trotz eines fehlenden Nachholspiels damit den Einzug in die Playoffs perfekt. Am Freitagabend (7.5.) empfangen sie die BG Göttingen mit Ex-Coach Roel Moors, bevor sie am Sonntagnachmittag auf die HAKRO Merlins Crailsheim treffen.

Das erste Aufeinandertreffen fand zu Saisonbeginn statt – die Zauberer behielten in der heimischen Arena Hohenlohe mit 101:95 die Oberhand. An diesem 3. Spieltag setzte Trae Bell-Haynes ein erstes dickes Ausrufezeichen, als er mit 30 Punkten und 12 Assists zum Matchwinner avancierte und die HAKRO Merlins zum ersten Heimsieg der Saison führte. Am Sonntag würden sich die Fans der Zauberer über einen ähnlichen Spielverlauf freuen, um mit dem dritten Sieg in Folge in die Post-Season zu gehen. „Es ist unser letztes Spiel in der regulären Saison, aber wir haben noch einiges vor. Wir brauchen eine konzentrierte Leistung, um Bamberg auf ihrem heimischen Parkett zu schlagen“, weiß HAKRO Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo. „Es ist wichtig, dass wir den Motor weiter laufen lassen, nicht entspannen und unsere historische Saison gut beenden.“

Tip-off für das Spiel in der Brose Arena ist am Sonntag, 9.5., um 15 Uhr. MagentaSport überträgt ab 14:45 Uhr, zum Spielbeginn sendet auch Spot1 live im Free-TV. Kommentieren wird Markus Krawinkel.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1.   HAKRO Merlins Crailsheim02  
  2. Basketball Löwen Braunschweig02
  3. JobStairs GIESSEN 46ers02
  4. MLP Academics Heidelberg02
  5. Brose Bamberg02
  6. ratiopharm ulm02
  7. Telekom Baskets Bonn02
  8. MHP RIESEN Ludwigsburg02
  9. NINERS Chemnitz02
  10. Hamburg Towers00
  11. EWE Baskets Oldenburg00
  12. ALBA BERLIN00
  13. FC Bayern München00
  14. BG Göttingen00
  15. SYNTAINICS MBC00
  16. medi bayreuth00
  17. FRAPORT SKYLINERS00
  18. s.Oliver Würzburg00