easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Halbzeit der englischen Wochen für die Basketballer der HAKRO Merlins Crailsheim. Die Hinspiele der Gruppenphase im FIBA Europe Cup sind absolviert. Die Bilanz: zwei Siege aus drei Spielen, Tabellenplatz 2 in der Gruppe G. Ein gelungener Einstand ins internationale Geschäft, der sich sehen lassen kann. Gestern ging es für die Mannschaft von Headcoach Sebastian Gleim von Athen aus, wo sie mit 76:66 gegen GS Peristeri gewannen, zurück nach Deutschland. Viel Zeit zur Regenration bleibt den Zauberern jedoch nicht, bereits am Samstagabend gastieren die Basketball Löwen Braunschweig in der Arena Hohenlohe (20.30 Uhr). Beide Teams konnten vor dem Aufeinandertreffen am 6. Spieltag der BBL zweimal punkten. Vor allem die Defensive der Crailsheimer stabilisierte sich zuletzt nach anfänglichen Schwierigkeiten, in der Offensive sorgt vor allem Point Guard TJ Shorts II, der bereits dreimal zum Merlin of the Match gekürt wurde, regelmäßig für ordentlich Punkte. Letzte Tickets für das Spiel in der Stierkampfarena gibt es unter https://hakro-merlins.reservix.de/events

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 Athen Q1250256

Crailsheim, 29. Oktober 2021. Unter der Woche richteten sich alle Blicke nach Griechenland, wo die Mannschaft von Sebastian Gleim auf Peristeri Athen traf und damit die Hinspiele der ersten Gruppenphase komplettierte. Rund 40 Anhänger waren mit in die Indoor Hall Andreas Papandreou gereist und wurden Zeugen, wie die HAKRO Merlins einmal mehr auf internationalem Parkett zauberten. Am Donnerstagabend folgte bereits das erste Training zurück auf heimischem Boden in der HAKRO Arena. Der Fokus liegt jetzt voll auf dem Ligaspiel am Samstag gegen die Basketball Löwen aus Braunschweig. Beide Mannschaften gehen mit einer ähnlichen Ausgangssituation in die Begegnung: Sowohl die Hausherren als auch die Gäste konnten jeweils zwei der bisherigen fünf Ligaparteien für sich entscheiden, liegen auch in der Tabelle direkt hintereinander auf den Plätzen 13 und 14. Bei den HAKRO Merlins Crailsheim präsentierten sich in den letzten Spielen vor allem die Neuzugänge Terrell Harris, Jaren Lewis und TJ Shorts II besonders stark. Letzterer gehört ligaweit jeweils zu den Top 5 Schützen (18,8 Punkte) und Vorlagengeber (8,4 Assists), weist zudem eine beeindruckende Effektivität von 22 auf. Bei den Löwen dürften vor allem deren Topscorer Power Forward Martin Peterka und Shooting Guard Robin Amaize im Rampenlicht stehen.

Der Club von Alleingesellschafter und NBA-Profi Dennis Schröder, der seine Karriere bei den Braunschweigern begann, hatte in den ersten Ligabegegnungen mit dem FC Bayern, den NINERS Chemnitz und Brose Bamberg gleich mehrere starke Gegner zum Einstand. Nur gegen letztere gelang den Löwen am vergangenen Wochenende ein Sieg (90:84). Im Achtelfinale des BBL-Pokals überzeugten sie zuhause mit 97:77 gegen BG Göttingen und spielten sich damit ins Viertelfinale, wo sie Mitte November auf die Fraport Skyliners (in der Liga noch sieglos) stoßen. Das Team von Headcoach Jesus Ramirez gilt wie die HAKRO Merlins als offensivstark und treffsicher im Frontcourt. Durchschnittlich kommen die Niedersachsen auf 88,8 Punkte pro Spiel, mehr schaffen nur die Zauberer selbst (93 Punkte) und der MBC (94,4). Aber nicht nur im gegnerischen Korb klingelt es aus Sicht der Braunschweiger häufig. So kassieren sie durchschnittlich 91 Zähler pro Spiel. Zu viel, um sich nach fünf Spieltagen in der oberen Tabellenhälfte einreihen zu können. Pushen dürfte die Löwen aber der kürzliche Heimerfolg gegen die bis dato ungeschlagenen Bamberger. Die beiden Topscorer Martin Peterka und Robin Amaize sorgten mit mehreren Dreiern früh für eine 7-Punkte-Führung, die sie über alle restlichen Viertel halten konnten. Zudem spielen die Braunschweiger unter der Woche nicht international, haben also keine Doppelbelastung und eine deutlich längere Vorbereitungszeit auf das Ligaspiel am Wochenende.

Auch die HAKRO Merlins Crailsheim gehen mit einem Ligaerfolg im Rücken in die Partie gegen die Niedersachsen. Der Sieg am vergangenen Wochenende in Bayreuth war der erste nach drei Niederlagen in Folge in der BBL und enorm wichtig für die Mannschaft von Sebastian Gleim. Nicht nur das Ergebnis (86:74), sondern auch die Art und Weise, wie die Zauberer auftraten, dürfte Selbstbewusstsein gegeben haben. So schafften es die Crailsheimer, die eigene Defensive zu stabilisieren und wichtige Rebound-Duelle für sich zu gewinnen. Besonders Center Bogdan Radosavljevic glänzte unter dem eigenen Korb mit acht Rebounds. In der Offensive sorgte wieder einmal TJ Shorts II für Furore, erzielte selbst 24 Zähler und legte sechs Assists auf. Auch Shooting Guard Terrell Harris war am letzten Wochenende in bestechender Form (18 Punkte). Zauberer-Käpt’n Fabi Bleck könnte im Spiel gegen Braunschweig zudem einen ganz besonderen Meilenstein in seiner Karriere erreichen. Lediglich sieben Rebounds fehlen dem Small Forward noch, um die beeindruckenden 750 voll zu machen. Das würde den Hexenkessel vermutlich zusätzlich zum Überlaufen bringen. Auch für TJ Shorts II besteht an diesem Wochenende die Chance Jubiläum zu feiern. In seiner erst zweiten Saison in der easyCredit BBL fehlen dem Point Guard nur noch elf Assists auf 250 – eine unglaubliche Zahl für diesen kurzen Zeitraum. Zauberer-Headcoach Sebastian Gleim freut sich trotz der kurzen Regeneration auf das bevorstehende Aufeinandertreffen: „Wir müssen die Zeit sehr effektiv nutzen, uns erholen und uns zielstrebig auf Braunschweig vorbereiten. Unsere Devise bleibt, das große Bild sehen und besser werden. Die Fan-Unterstützung in Athen war wieder unglaublich für unsere Mannschaft. Uns erwartet am Samstag die nächste schwierige Aufgabe. Wir benötigen jeden Fan in der Arena Hohenlohe, Energie und Intensität ist in jedem Spiel der bedeutendste Faktor“. Die letzten vier Begegnungen gegen die Löwen konnten die HAKRO Merlins Crailsheim für sich entscheiden, zuletzt Anfang des Jahres zuhause mit 75:69.

Magenta Sport überträgt die Begegnung wie gewohnt live. Übertragungsbeginn ist am Samstag um 20:15 Uhr mit Sebastian Ulrich als Kommentator

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. FC Bayern München12
  2. Telekom Baskets Bonn12
  3. NINERS Chemnitz10
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg10
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim10  
  6. ALBA BERLIN10
  7. Hamburg Towers10
  8. Brose Bamberg10
  9. BG Göttingen08
  10. ratiopharm ulm08
  11. MLP Academics Heidelberg08
  12. medi bayreuth06
  13. JobStairs GIESSEN 46ers06
  14. SYNTAINICS MBC06
  15. s.Oliver Würzburg06
  16. Basketball Löwen Braunschweig04
  17. FRAPORT SKYLINERS04
  18. EWE Baskets Oldenburg04