easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Die beiden Niederlagen zum Auftakt in den vollgepackten Basketball-Dezember gegen die Fraport Skyliners und Unahotels Reggio Emilia aus Italien waren ein kleiner Dämpfer nach der zuletzt so starken Leistung mit wettbewerbsübergreifend acht Siegen aus neun Spielen für die HAKRO Merlins Crailsheim. Am Samstagabend (20.30 Uhr) empfängt das Team von Head Sebastian Gleim nun den Lokalrivalen aus Ludwigsburg zum 10. Spieltag der easyCredit BBL. Die MHP RIESEN stehen mit sechs Saisonsiegen auf dem dritten Tabellenrang, gehen mit zuletzt drei Erfolgen ins Derby. In der Basketball Champions League setzte sich der Hauptrundenerste der vergangenen Spielzeit am Mittwoch mit 99:83 gegen die Spanier CB 1939 Canarias durch und steht damit bereits als Erster der Vorrundengruppe A fest. Die Crailsheimer haben mit TJ Shorts II nicht nur den Topscorer (19.3 Punkte) der Liga in ihren Reihen, sondern auch den besten Vorlagengeber (7.7 Assists). Center Bogdan Radosavljevic könnte beim Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Club gleich zwei Meilensteine erreichen. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind 750 Dauerkartenbesitzer für das Spiel erlaubt. Für die Zuschauer in der Arena Hohenlohe gelten die 2G Plus-Regelungen. Es sind nur Geimpfte und Genesene zugelassen, deren zweite Impfung oder die Infektion nicht länger als sechs Monate zurückliegen, andernfalls wird ein tagesaktueller Antigen-Schnelltest benötigt. Die Partie wir ab 20.15 Uhr live auf Magenta Sport übertragen.

2021 10 02 MagentaSPortBBLPokal 1 HAKRO MERLINS CRAILSHEIM vs MHP RIESEN LUDWIGSBURG 210

Foto: Die Lichtbuilder 

Crailsheim, 10.12.2021. Es waren extrem intensive, dafür nicht weniger erfolgreiche Wochen im Herbst für die HAKRO Merlins Crailsheim. Im ersten internationalen Wettbewerb der Vereinsgeschichte gelang den Hohenlohern der Einzug in die nächste Runde, im Pokalviertelfinale besiegte man s.Oliver Würzburg und spielt Anfang nächsten Jahres im TOP FOUR gegen die Basketball Löwen aus Braunschweig. Das Hauptaugenmerk lag aber auf dem Ligaalltag, den die Zauberer mit Siegen wie gegen die Hamburg Towers ebenfalls im Griff hatten und sich zwischenzeitlich bis auf Platz vier der Tabelle vorarbeiteten. Nach der Fülle von Ereignissen schien die Länderspielpause für Headcoach Sebastian Gleim gelegen zu kommen, um seinem Team eine kleine Verschnaufpause zu gönnen und neue Kraft für die anstehenden Partien im Dezember zu tanken. Doch damit wurde auch der starke Lauf der Basketballer unterbrochen. Mit den RIESEN aus Ludwigsburg reist am Samstagabend der Hauptrundenmeister der letzten Saison gen Osten, wo sie von den Crailsheimern in der Stierkampfarena empfangen werden. Es ist bereits das zweite Aufeinandertreffen in der laufenden Saison. Bereits Anfang Oktober war der Lokalrivale zum Achtelfinalderby des BBL-Pokals in Ilshofen. Ein echter Krimi, den die Zauberer in der Overtime für sich entscheiden konnten (65:63). Topscorer der Gäste sind bislang Jonah Radebaugh und Justin Simon (beide 14 Punkte), letzterer ist mit durchschnittlich 2.3 Steals zudem zweitbester Balldieb der Liga.

Die MHP RIESEN Ludwigsburg starteten durchwachsen in die laufende Spielzeit. Nach dem knappen Auftaktsieg gegen die Hamburg Towers (88:87) folgten zwei Auswärtsniederlagen und das frühe Aus im BBL-Pokal. Seitdem konnten die Schwaben jedoch fünf Ligapartien gewinnen, zuletzt gegen s.Oliver Würzburg. Damit stehen sie nach neun Spieltagen auf Rang drei. Noch besser läuft es allerdings in der Basketball Champions League. Hier hat das Team von John Patrick, der die RIESEN bereits seit 2013 trainiert und unter dessen Obhut sich Sohn Jacob mehr und mehr zu einem festen Bestandteil der Mannschaft entwickelte, lediglich eines der bislang fünf Vorrundenpartien der Gruppe A verloren. Damit stehen sie bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest und ziehen sicher in die Runde der besten 16 ein. Die RIESEN schafften es 2018 bereits bis ins Halbfinale der Champions League, scheiterten dort allerdings an AS Monaco und wurden, nachdem sie auch das Spiel um Platz drei gegen UCAM Murcia verloren, vierter im europäischen Basketball-Wettbewerb. Die beiden Point Guards Jonah Radebaugh und Jordan Hulls sind derzeit die Dauerbrenner der RIESEN – beide kommen auf durchschnittlich über 30 Minuten pro Spiel. Zudem gehören beide zu den sichersten Schützen. Dass die Ludwigsburger darüber hinaus aber einen in der Breite starken Kader haben, zeigt die Punkteverteilung beim letzten Sieg gegen Würzburg: Gleich fünf Spieler trafen zweistellig, Small Forward Tremmell Darden war mit 19 Zählern bester Schütze. Mit einem Auswärtssieg in Hohenlohe könnte man sogar auf Tabellenrang zwei klettern. Dafür müssten die Telekom Baskets Bonn, die neue Heimat von Crailsheims ehemaligem Trainer Tuomas Iisalo, allerdings zu Hause gegen Heidelberg verlieren.

Die HAKRO Merlins verbuchen in der Liga bislang nur einen Sieg weniger als ihre Kontrahenten. Insgesamt stehen vier Niederlagen auf dem Konto der Hausherren. Zuletzt unterlag man den Skyliners in Frankfurt knapp mit 73:80. Unter der Woche reichte die Performance auf heimischem Parkett erneut nicht ganz, um im Auftaktspiel der zweiten Runde des FIBA Europe Cups gegen Reggio Emilia als Sieger vom Platz zu gehen. Nichtsdestotrotz dürften die Crailsheimer Basketballer mit ordentlich Selbstbewusstsein in die Partie gehen. Der Einzug ins TOP FOUR und in die nächste internationale Runde sind bereits ein großer Erfolg für den Verein. Außerdem haben die Zauberer mit Center Bogdan Radosavljevic einen Mann in ihren Reihen, der die RIESEN bestens kennen dürfte. In der Saison 2018/19 ging er noch für die Gelben auf Korbjagd. Aktuell ist der 2,13 Meter Mann in guter Verfassung, war am Mittwoch mit 18 Punkten zweitbester Scorer hinter Elias Lasisi. Im Spiel gegen seinen ehemaligen Club könnte Boggy außerdem gleich zwei Meilensteine erreichen: So kann er 250 Assists in der BBL voll machen und obendrauf seinen 100. Steal einfahren. In absolut bestechender Form ist diese Spielzeit Point Guard TJ Shorts II, der sich in den letzten Partien zum besten Scorer und Vorlagengeber der Liga spielte. Crailsheims Trainer Sebastian Gleim weiß um die Stärken der Gäste: „Gegen Ludwigsburg haben wir in diesem Jahr bereits gespielt. Sie haben sich personell verändert und gesteigert, sind in die zweite Runde der CL eingezogen. Ihre Stärken liegen in der Defense, im Rebounding und ihrer Aggressivität. Es wird eine große Herausforderung am Samstag gegen Ludwigsburg, die alle annehmen müssen. Außerdem hoffe ich, dass TJ weiterhin fair von den Unparteiischen in der BBL behandelt wird und überharte Verteidigungsaktionen gegen ihn geahndet werden.“

Anhänger, die nicht in die Arena Hohenlohe dürfen, können die Partie live auf MAGENTA SPORT sehen. Dir Übertragung startet um 20.15 Uhr.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

EB22_WebAd_MerlinsCrailsheim_Container_300x300.png

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. ALBA BERLIN54
  2. Telekom Baskets Bonn52
  3. FC Bayern München50
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg46
  5. ratiopharm ulm44
  6. NINERS Chemnitz44
  7. Hamburg Towers38
  8. Brose Bamberg36
  9.   HAKRO Merlins Crailsheim34  
  10. BG Göttingen32
  11. EWE Baskets Oldenburg28
  12. s.Oliver Würzburg28
  13. Basketball Löwen Braunschweig24
  14. medi bayreuth22
  15. MLP Academics Heidelberg22
  16. SYNTAINICS MBC22
  17. FRAPORT SKYLINERS18
  18. JobStairs GIESSEN 46ers16