easyCredit BBL Logo quer RGB webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Direktes Duell im Kampf um die Playoff-Plätze. Der Tabellenneunte trifft auf den Achten, die HAKRO Merlins empfangen die BG Göttingen. Für beide Teams geht es um den begehrten Platz, der an der Teilnahme der Postseason berechtigt. MagentaSport überträgt das Spiel der Tabellennachbarn am Dienstag ab 18:45 Uhr live, Spielbeginn ist um 19 Uhr. Tickets sind unter https://hakro-merlins.reservix.de/events und an der Abendkasse erhältlich.

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 Berlin Q1480068 HP

Crailsheim, 25.04.2022. Spannender könnte der Kampf um Platz 8 kaum sein. Drei Teams kämpfen um den Rang, der die Playoffs bedeuten würde. Momentan hat ihn die BG Göttingen (16:15-Bilanz) inne, die HAKRO Merlins stehen mit einem Sieg (aber auch einem Spiel) weniger auf dem neunten Platz. Auch der Tabellenzehnte Brose Bamberg (15-16) hofft noch auf die Postseason. Ähnlich wie die HAKRO Merlins gilt die BG Göttingen als eine der großen Überraschungsteams der easyCredit BBL. Den Grundstein legten die Veilchen in einer starken Hinserie, wo sie bereits elf Siege einfahren konnten. Zuletzt hat ihre Playoff-Hoffnung einen kleinen Dämpfer erlitten, die Mannschaft von Roel Moors musste sich in den vergangenen drei Spielen jeweils knapp geschlagen geben (87:88 in Bamberg, 86:92 gegen Berlin, 76:78 in Bonn).   

Mit Kamar Baldwin hatten die Niedersachsen einen MvP-Kandidaten in ihren Reihen. Doch genau wie TJ Shorts II auf Seiten der HAKRO Merlins verletzte sich Göttingens Go-to-guy schwer am Brustmuskel und steht seinem Team im Saisonendspurt nicht mehr zur Verfügung. In seine Fußstapfen soll Jeremiah Martin treten. Der NBA-erfahrene Guard (17 Spiele für Brooklyn und Cleveland) überzeugt bei seinem neuen Klub direkt und avanciert mit durchschnittlich 20,2 Punkten nach den ersten sechs Einsätzen prompt zum Topscorer seines Teams. Generell fallen bei der BG allen voran die Spieler im Backcourt auf. Neben Martin und Baldwin kommen auch Aufbauspieler Brown (12,9 PKT), Flügelspieler Toolson (11,8 PKT) sowie Nachverpflichtung Frey (10,5 PKT) im Durchschnitt auf eine zweistellige Punkteausbeute. Bei der knappen Niederlage zuletzt in Bonn spielte sich Center Harper Kamp in den Vordergrund, der 33-jährige Routinier stellte mit seinen 20 Zählern eine neue Saisonbestleitung auf.

Vier Hauptrundenspiele liegen noch vor den HAKRO Merlins Crailsheim. Jeder einzelne Sieg ist richtungsweisend im Kampf um die zweite Playoff-Teilnahme in Folge. Nach zuletzt drei Siegen in Serie mussten die Hohenloher zwei Niederlagen hinnehmen. Vor allem das Spiel am Samstag in Ludwigsburg verlief bitter. Nach der 17-Punkte-Halbzeitführung der Schwaben starteten die Crailsheimer eine beeindruckende Aufholjagd, die am Ende nicht belohnt wurde (75:77). Dabei konnte sich Sebastian Gleim einmal mehr auf seine deutschen Leistungsträger verlassen. Ohne den immer noch pausierenden Bogdan Radosavljevic spielten Fabian Bleck (20 Punkte) und Maurice Stuckey (17) stark auf.

„Wir haben uns in den letzten Wochen eine tolle Chance erarbeitet, gemeinsam mit der gesamten Merlins-Familie, sogenannte „Big Games“ zu erleben. Wir spielen zum dritten Mal in Folge gegen ein Team, welches vor uns in der Tabelle ist. Diesmal ist es Göttingen. Mir persönlich ist am wichtigsten, dass wir das Spiel mit viel Freude spielen, erleben und richtig anpacken“, sagt Sebastian Gleim vor der wichtigen Partie.

Das Hinspiel im Dezember ging mit 83:76 an die BG. Auch der direkte Vergleich könnte im Kampf um Platz Acht noch eine Rolle spielen, sodass am Dienstagabend jeder Korb zählt. Sprungball in der Arena Hohenlohe ist um 19 Uhr, Tickets sind unter https://hakro-merlins.reservix.de/events und an der Abendkasse verfügbar.

fanshop_trikot_homepage.jpg

grafik mitgliedschaft neu

Filmplakat Web2

01_BIG_#121_Seite1-1.png

eC_Crailsheim-kann_300x300.jpg

Tabelle

  1. Telekom Baskets Bonn64
  2. ALBA BERLIN62
  3. FC Bayern München50
  4. EWE Baskets Oldenburg44
  5. MHP RIESEN Ludwigsburg38
  6. BG Göttingen38
  7. ratiopharm ulm36
  8. NINERS Chemnitz32
  9. ROSTOCK SEAWOLVES32
  10. Brose Bamberg30
  11. Würzburg Baskets30
  12. MLP Academics Heidelberg30
  13.   HAKRO Merlins Crailsheim24  
  14. Basketball Löwen Braunschweig24
  15. Veolia Towers Hamburg24
  16. SYNTAINICS MBC22
  17. FRAPORT SKYLINERS20
  18. medi bayreuth12