easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Die kräftezehrenden Wochen bieten keine Zeit für lange Verschnaufpausen – nur zwei Tage nach der bitteren Heimniederlage gegen die FRAPORT SKYLINERS sind die HAKRO Merlins bereits am Sonntagabend (01.05., 18 Uhr) bei ratiopharm ulm gefordert. Die Orangefarbenen haben schon ein Zwischenziel erreicht und qualifizierten sich frühzeitig für die Playoffs. Das wollen auch die Crailsheimer erreichen, benötigen dafür allerdings jeden Punkt um sich gegen die direkten Konkurrenten um den letzten Postseason-Platz durchzusetzen. Im Hinspiel setzte sich Ulm mit 93:71 durch und fügte den Zauberern eine von insgesamt nur vier Heimniederlagen zu. Die Begegnung des 34. Spieltages wird ab 17:45 Uhr live auf MagentaSport übertragen, Chris Stadtler kommentiert.

Vorbericht Ulm web

Crailsheim, 29.04.2022. Durch den Sieg gegen die BG Göttingen am Dienstag haben sich die HAKRO Merlins selbst die Türe für die erneute Teilnahme an den Playoffs geöffnet. In einem hochspannenden Spiel konnte man die Niedersachsen besiegen und hat somit alle Karten in der eigenen Hand. Um dieses Ziel in einer überragenden Saison gespickt mit Highlights wie das Pokalfinale und Viertelfinale im FIBA Europe Cup zu erreichen, benötigen die Hohenloher allerdings jeden Erfolg im Saisonendspurt. Die Heimniederlage am Freitagabend gegen die FRAPORT SKYLINERS war ein Rückschlag, bedeutet allerdings noch nicht das Aus für die Playoffs. Derzeit gibt es drei Teams (Brose Bamberg, BG Göttingen und die HAKRO Merlins) die Punktgleich mit 32 Zählern um den achten Tabellenrang kämpfen. Bamberg hat noch zwei Heimspiele gegen Braunschweig und Hamburg vor der Brust, Göttingen empfängt Absteiger Gießen und muss zum FC Bayern.

Der Kontrahent am 1. Mai ist kein geringerer als der Viertelfinalist im Eurocup. Die Ulmer präsentierten sich nicht nur national in der easyCredit BBL souverän mit dem vorzeitigen Erreichen der Playoffs, sondern spielten auch international groß auf. Besonders hervorzuheben ist der Überraschungserfolg im Hexenkessel in Badalona, wo ratiopharm den klaren Favoriten Joventut de Badalona aus dem Eurocup warf und die Runde der letzten Acht erreichte. Am Dienstag war dann die internationale Reise vorbei, als man nur hauchdünn bei Virtus Bologna verlor.

Das Team von der Donau steht mit einer überzeugenden Siegesbilanz auf einem sicheren Playoff-Rang. Trotzdem geht es auch für sie um jeden Sieg, um sich gegen den direkten Konkurrenten Chemnitz durchzusetzen und eine möglichst gute Ausgangslage für die Endrunde zu verschaffen. Am Freitagabend mussten sie ebenso wie die Zauberer eine Pleite einstecken. Gegen Spitzenreiter Bonn und Ex-Merlins Coach Tuomas Iisalo setzte es eine 74:85 Heimniederlage.

Wie auch bei den HAKRO Merlins, musste Coach Jaka Lakovic Lösungen für einige personelle Ausfälle suchen. Besonders auf den großen Positionen sind die Ulmer arg gebeutelt. Nach dem Ausfall vom NBA-erfahrenen Center Cristiano Felicio (Sprunggelenk) fällt nun auch Philipp Herkenhoff (Knie) aus. Man reagierte auf dem Transfermarkt und holte den 33-jährigen Big Man Sean Evans vom ukrainischen Meister Prometey.

Ihre wichtigsten Akteure sind Importspieler. Topscorer ist der flexibel einsetzbare Forward Jaron Blossomgame mit durchschnittlich 15,2 Punkten und 5.1 Rebounds. Auch im Hinspiel in der Arena Hohenlohe war der 28-jährige bester Punktesammler (16) für die Orangenen. Aufbauspieler Semaj Christon kommt im Schnitt auf 14,5 Zähler und verteilt pro Spiel 6,1 Vorlagen. Ebenfalls zu erwähnen ist BBL-Veteran Per Günther, der in seiner letzten Karrieresaison immer noch ein wichtiger Teil des Ulmer-Kaders und jederzeit gefährlich mit seinem Zug zum Korb ist.

Tip-Off in der ratiopharm Arena für die wichtige Partie des 34. Spieltages im deutschen Oberhaus ist um 18 Uhr. MagentaSport überträgt wie gewohnt live ab 15 Minuten vor Spielbeginn. Kommentiert wird die Begegnung von Chris Stadtler.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

EB22_WebAd_MerlinsCrailsheim_Container_300x300.png

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. ALBA BERLIN54
  2. Telekom Baskets Bonn52
  3. FC Bayern München50
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg46
  5. ratiopharm ulm44
  6. NINERS Chemnitz44
  7. Hamburg Towers38
  8. Brose Bamberg36
  9.   HAKRO Merlins Crailsheim34  
  10. BG Göttingen32
  11. EWE Baskets Oldenburg28
  12. s.Oliver Würzburg28
  13. Basketball Löwen Braunschweig24
  14. medi bayreuth22
  15. MLP Academics Heidelberg22
  16. SYNTAINICS MBC22
  17. FRAPORT SKYLINERS18
  18. JobStairs GIESSEN 46ers16