easyCredit BBL Logo quer RGB webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Nachdem die HAKRO Merlins zuletzt Ligakonkurrent NINERS Chemnitz besiegten und dadurch in das MagentaSport BBL-Pokalviertelfinale einzogen, wollen sie nun auch in der easyCredit BBL zurück auf die Siegerstraße. Am 4. Spieltag gastiert das Team von Headcoach Sebastian Gleim in der Oberfrankenhalle bei medi bayreuth. Das erste Auswärtsspiel in der BBL konnten die Crailsheimer gegen Brose Bamberg gewinnen. Tipp-off in der Oberfrankenhalle ist am Sonntag (23.10.) um 15 Uhr, MagentaSport überträgt wie gewohnt live ab 14:45 Uhr.

Vorbericht

Crailsheim, 21.10.2022. Bereits am ersten Spieltag gelang es den Bayreuthern zuhause gegen die FRAPORT SKYLINERS die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren. In einer hartumkämpften Partie samt Overtime gewannen die Oberfranken mit heimischen Rückenwind 83:82. Doch neben den HAKRO Merlins Crailsheim musste auch Bayreuth nach drei gespielten Partien zwei Niederlagen in Kauf nehmen. Im zweiten Duell der Spielzeit 2022/23 traf medi bayreuth auf die EWE Baskets Oldenburg. Genauso wie die Zauberer im Auftaktspiel, schaffte es das Team aus dem Freistaat nicht die Oldenburger zu bezwingen. Mit einem Spielstand von 72:76 verfehlte die Mannschaft von Headcoach Lars Masell den zweiten Sieg nur knapp. Auch gegen die Veolia Towers Hamburg gelang es den Bayreuthern nicht einen weiteren Sieg einzufahren (79:95). Am Samstag (15.10) stand das Achtelfinale im MagentaSport BBL Pokal gegen den SYNTAINICS MBC auf dem Plan. Aufgrund einer Terminkollision in der Oberfrankenhalle tauschten die Bayreuther das zugeloste Heimspielrecht mit den Wölfen und mussten so auswärts in Sachsen-Anhalt ran. Im Spiel um den Viertelfinaleinzug begegneten sich die beiden Teams zuerst auf Augenhöhe. Das Team von Coach Masell drehte aber im vierten Viertel nochmals richtig auf und setzte mit einem 10:0 Lauf ein Ausrufezeichen. Mit dem Ertönen der Schlusssirene stand es am Ende 75:69 für den derzeitigen Tabellenzwölften medi bayreuth. Topscorer wurde der 27-jährige Ahmed Hill mit 20 Zählern. Auch Brandon Childress (15), Jackson Rowe (12) und Ignas Sargiunas (10) punkteten zweistellig.

Auch medi bayreuth musste im Sommer ihren Kader neu formieren und acht Abgänge kompensieren. Mit Marcus Thornton verließ einer ihrer „go-to-guys“ das oberfränkische Team. Nach seinem Wechsel zum italienischen Club Fortitudo Bologna wurde er durch Neuzugang Brandon Childress ersetzt, welcher zu überzeugen wusste. Mit durchschnittlich 20 Punkten und 4.3 Assists pro Spiel ist der Shooting Guard aktuell der Topscorer im medi-Team. Für die nötige Energie unter den Körben sorgt weiterhin Powerforward Kay Bruhnke. Auch Liga-Veteran und Kapitän Bastian Doreth zieht weiterhin die Fäden für die Oberfranken und geht in seine mittlerweile achte Spielzeit für die Bayreuther.

Im zweiten FIBA Europe Cup Spiel zuhause in der Stierkampfarena unterlagen die HAKRO Merlins Crailsheim den Gästen aus Craiova (Rumänien). Trotz der Führung in den ersten drei Vierteln mussten sich die Zauberer am Ende mit 60:73 geschlagen geben. Topscorer wurde Konstante Jaren Lewis mit 14 Punkten und 11 Rebounds. Er sicherte sich somit ein Double-Double. Neben Lewis schaffte es noch Point Guard Otis Livingston ll zweistellig zu punkten. Doch viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht. Bereits am Sonntag geht es weiter nach Bayreuth. Sechs der letzten sieben Aufeinandertreffen konnten die Hohenloher für sich entscheiden. Mit dem zweiten Saisonsieg wollen die Merlins diese positive Bilanz ausbauen und auch in der Liga zurück in die Erfolgsspur. Headcoach Sebastian Gleim weiß um die Stärken des kommenden Gegners: „Bayreuth hat bereits schwierige Spiele gewonnen und sich gesteigert. Wir fahren nach Bayreuth, um uns zurückzukämpfen. Es fängt bei jedem Einzelnen an besser zu spielen, aber vor allem den richtigen Widerstand zu zeigen.“ Sprungball in der Oberfrankenhalle ist am Sonntag um 15:00 Uhr. MagentaSport überträgt wie immer live ab 14:45 Uhr, kommentieren wird Stefan Koch.

fanshop_trikot_homepage.jpg

grafik mitgliedschaft neu

Filmplakat Web2

01_BIG_#121_Seite1-1.png

eC_Crailsheim-kann_300x300.jpg

Tabelle

  1. FC Bayern München16
  2. Telekom Baskets Bonn14
  3. ALBA BERLIN14
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg12
  5. EWE Baskets Oldenburg12
  6. NINERS Chemnitz08
  7. BG Göttingen08
  8. Veolia Towers Hamburg08
  9. ROSTOCK SEAWOLVES08
  10. ratiopharm ulm06
  11.   HAKRO Merlins Crailsheim06  
  12. Würzburg Baskets06
  13. Brose Bamberg06
  14. MLP Academics Heidelberg06
  15. Basketball Löwen Braunschweig04
  16. SYNTAINICS MBC04
  17. medi bayreuth04
  18. FRAPORT SKYLINERS02