easyCredit BBL Logo quer RGB webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Am sechsten easyCredit BBL-Spieltag empfingen die HAKRO Merlins Crailsheim den SYNTAINICS MBC. Beide Teams konnten in der Spielzeit 2022/23 bisher nur einen Sieg einfahren. Dementsprechend spannend verlief der heutige Abend. Zuerst war es ein Duell auf Augenhöhe. Im zweiten Viertel spielten sich die Hausherren aber dann in einen kleinen Rausch, konnten immer die Aufholjagden der Gäste trotzen und gewannen am Ende mit 119:102. Topscorer im Merlins-Dress wurde Jaren Lewis, der mit 32 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double auflegte.

MBC 2

Crailsheim, 05.12.2022. Nach dem überzeugenden 95:64-Erfolg gegen die Norrköping Dolphins am Mittwoch (95:64), legten die HAKRO Merlins Crailsheim einen erneut starken Auftritt aufs Parkett. Coach Nikola Markovic konnte heute aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Headcoach Sebastian Gleim stand aufgrund seiner Coronaerkrankung weiterhin nicht an der Seitenlinie. Die ersten Treffer der Partie landete Konstante Jaren Lewis, worauf die Gäste fünf Sekunden später antworteten. Durch die gute Defensive war es erneut Lewis, der die nächsten Punkte per Halbdistanzwurf einfuhr. Dann trug sich Crailsheims Nummer 13, Bruno Vcric, erstmals auf dem Boxscore ein. Dennoch war es eine Partie auf Augenhöhe. Nach bereits fünf gespielten Minuten stand es 11:11. Die Zauberer bewiesen vor allem mentale Stärke und konnten bis zu dem Zeitpunkt alle Freiwürfe verwandeln. Doch auch die Gäste ließen keine einfachen Punkte zu. Nach zwei getroffenen Dreiern plus Zusatzfreiwurf von Boggy brodelte es im ausverkauften Hexenkessel. Nach dem 25:18 kam dann die Auszeit des MBC. Aber auch nach dem Time-Out fanden die Crailsheimer häufiger den Weg unter die Körbe. Mit einem Dreier und einem Treffer aus der Zone schraubte der hervorragend aufgelegte Lewis den Vorsprung auf zwölf Zähler. Nach zehn emotionalen Minuten gingen die Merlins mit einer 34:20-Führung in die Verschnaufpause.

Zum Start des zweiten Viertels schrumpfte der SYNTAINICS MBC den Crailsheimer Vorsprung auf zehn Zähler. Mit seinem ruhigen Händchen baute Point Guard Edon Maxhuni diese durch zwei versenkte Freiwürfe wieder aus. Nach einem Treffer der Gäste nahm Merlins-Coach Nikola Markovic die erste Auszeit. Jaren Lewis erzielte allein in den ersten 13 Minuten des heutigen Duells 15 Zähler. Der 21-Jährige Bruno Vcric war es, der nach dem Time-Out die ersten Treffer verwandelte und seinen Beitrag zum konstanten zweistelligen Vorsprung leistete. Die erneute Auszeit von Markovic trug offensichtlich Früchte. Rund sechs Sekunden später traf Jaren Lewis von jenseits der Dreierlinie. Nach einem technischen Foul der Weißenfelser verwandelte Livingston nicht nur seinen Freiwurf, sondern legte mit zwei Würfen aus der Zone nochmals nach und stellte die zweistellige Führung wieder her. Auch Wölfe-Trainer Igor Jojovic nahm seine zweite Auszeit im zweiten Viertel. Dann war Otis Livingston ll offensiv zur Stelle und traf von Down-Town. Arunas Mikalauskas und Captain Fabi Bleck taten es ihm gleich. Der spektakuläre Dunking des Litauers brachte die Arena endgültig zum Kochen. Mit einem 67:46 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann genauso schwungvoll wie die Erste. Vcric eröffnete den dritten Durchgang und schleuste das Leder durch die Reuse. Auch Jaren Lewis präsentierte sich weiterhin stark und netzte beide Freiwürfe ein. Zwar wirkten die Gäste nach der Pause wacher, der Vorsprung auf Seiten der HAKRO Merlins Crailsheim war mit 18 Punkten in der 25. Spielminute dennoch konstant. Jetzt war der Spielverlauf geprägt von vielen schnellen Spielzügen, den Ex-Frankfurter Bruno Vcric unterstrich mit seinen nächsten Zählern seine starke Performance. Jovovic stoppte den Run mit einer Auszeit und zog seine sogenannte Coaches-Challenge, die nicht von Erfolg geprägt war. Den Extrafreiwurf verwandelte Ex-Merlin Radii Caisin jedoch nicht. Allen voran punktete der hervorragend aufgelegte Vcric von Down-Town, der den Vorsprung der Crailsheimer weiterwachsen ließ. Doch auch die Gäste kamen immer wieder zum Korb und verkürzten auf 90:76.

Im Schlussviertel drehte Jaren Lewis nochmals richtig auf und steuerte seine nächsten Zähler zum 92:80 bei. Doch auch das Team von Igor Jovovic kämpfte, nutzte die Größe unter den Körben und ließ den Vorsprung der Gastgeber nach einem unsportlichen Foul auf 92:87 schrumpfen. In der heißumkämpften Crunchtime landete Arunas Mikalauskas von jenseits der Dreierlinie einen Volltreffer. Edon Maxhuni zog in der Zone nach. Mikalauskas und Maxhuni markierten jeweils einen Dreier und knackten erstmalig in dieser Saison die 100-Punkte-Marke. Die Hohenloher zeigten weiter großen Einsatz das Team aus Weißenfels nicht zum Korb ziehen zu lassen und hatten Erfolg. Kurz darauf holte Jaren Lewis sowohl seinen zehnten Rebound, als auch seinen 30. Punkt in der hitzigen Partie. Die Crailsheimer präsentierten sich heute von der Freiwurflinie außerordentlich nervenstark. Maxhuni verwandelte beide Freiwürfe souverän und brachte die nächsten Punkte auf sein Konto. Nach seinem fünften persönlichen Foul stand Kostja Mushidi Headcoach Jovovic in den letzten 90 Sekunden nicht mehr zur Verfügung.  Der quirlige Spielmacher Livingston ll katapultierte den Ball in den Wölfe-Korb. Mit dem Foul an Edon Maxhuni musste auch der Slowake Mario Ihring das Ilshofener Parkett verlassen. Maxhuni setzte mit seinen beiden Freiwürfen den Schlusspunkt im Offensivspektakel gegen den MBC. Am Ende holten sich die Crailsheimer den wichtigen zweiten Saisonsieg in der easyCredit BBL und gehen mit mehreren Erfolgserlebnissen in die Länderspielpause. Topscorer wurde Forward Jaren Lewis, der erneut seine Leaderqualitäten unter Beweis stellte und mit dem Double-Double (32 PKT und 10 REB) perfekt seine starke Leistung perfekt machte.  

Jetzt ist erstmal durchschnaufen angesagt, denn eine zweiwöchige Pause steht auf dem Plan. Zur nächsten Partie gegen die NINERS Chemnitz (18.11.) müssen die Crailsheimer auswärts ran. Am 26.11 bringen unsere Zauberer dann aber wieder die Stierkampfarena zum Kochen. Im Duell gegen die Veolia Towers Hamburg wollen die Zauberer einen weiteren Sieg einfahren. Resttickets sind unter Ticketshop - Alle Events (reservix.de) erhältlich.

Stimme zum Spiel

Nikola Markovic: "Glückwunsch an meinen Kollegen und sein Team zu einem guten Spiel. Wie er gesagt hat, es war offensiv ein gutes Spiel mit einigen schwierigen Würfen. Beide Mannschaften haben versucht gute Defense zu spielen, doch es war einfach ein sehr guter offensiver Abend. Das war ein Teamsieg. Wir haben großen Einsatz gezeigt und uns gut unterstützt. Wir haben immer offene Würfe gefunden. Von den Statistiken war es ein ausgeglichenes Spiel. Ich wünsche dem MBC weiter eine gute Saison. Wir blicken jetzt auf die neuen Spiele voraus."

 Scouting

Viertelergebnisse: 34:20 I 33:26 I 23:30 I 29:26

 

HAKRO Merlins

SYNTAINICS MBC

Rebounds

27

27

Assists

17

17

Turnover

6

13

Wurfquoten

Fieldgoals

56,9% (37/65)

60% (38/63)

Dreier

48,5% (16/33)

42% (10/24)

Freiwürfe

87,9% (29/33)

80% (16/20)

#

Merlin

Punkte

Rebounds

Assists

Steals

Blocks

Turnover

Minuten

0

Mikalauskas

14

4

0

0

0

0

21:43

1

Lewis

      32

10

4

1

0

0

31:43

2

Stephens

        2

2

0

1

1

1

17:43

3

Stuckey

0

0

2

1

0

0

15:59

4

Baggette

0

0

0

0

0

0

DNP

5

Maxhuni

22

0

1

0

0

1

22:51

7

Livingston

21

2

4

2

0

0

24:41

9

Bleck

3

1

1

2

0

0

15:47

11

Kindzeka

0

0

0

0

0

1

01:50

13

Vrcic

16

1

1

0

0

0

24:45

15

Boggy

7

3

3

0

2

1

18:34

33

Midtgaard

2

1

1

0

0

0

04:24

fanshop_trikot_homepage.jpg

grafik mitgliedschaft neu

Filmplakat Web2

01_BIG_#121_Seite1-1.png

eC_Crailsheim-kann_300x300.jpg

Tabelle

  1. FC Bayern München16
  2. Telekom Baskets Bonn14
  3. ALBA BERLIN14
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg12
  5. EWE Baskets Oldenburg12
  6. NINERS Chemnitz08
  7. BG Göttingen08
  8. Veolia Towers Hamburg08
  9. ROSTOCK SEAWOLVES08
  10. ratiopharm ulm06
  11.   HAKRO Merlins Crailsheim06  
  12. Würzburg Baskets06
  13. Brose Bamberg06
  14. MLP Academics Heidelberg06
  15. Basketball Löwen Braunschweig04
  16. SYNTAINICS MBC04
  17. medi bayreuth04
  18. FRAPORT SKYLINERS02