easyCredit BBL Logo quer RGB webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Wenige Tage nach dem Jahreswechsel sind die HAKRO Merlins Crailsheim bereits wieder auf dem Parkett gefordert. Am Mittwoch treffen sie in Braunschweig auf die Basketball Löwen. Nach zuletzt vier BBL-Niederlagen in Folge möchte die Mannschaft von Nikola Markovic in Niedersachsen wieder in die Spur finden. Braunschweig selbst ist seit sechs Spielen sieglos und auf dem letzten Tabellenplatz der easyCredit BBL. Sprungball in der Volkswagen Halle ist am 4. Januar um 19 Uhr, MagentaSport überträgt die Partie wie gewohnt. Auch Sport1 zeigt das Spiel live im frei empfangbaren Fernsehen.

PHILIPPREINHARD.COM_MERLINS_22_23_Rostock_Q1001505_HP.jpg

Crailsheim, 03.01.2023. Braunschweig gegen Crailsheim oder auch „Neuauflage des Pokal-Halbfinals“. Denn neben den beiden Ligaspielen wurde das Spiel in der Vorsaison auch im MagentaSport BBL-Pokal ausgetragen. In allen drei Spielen behielten die Zauberer die Oberhand und feierten mit dem Einzug ins Pokalfinale einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Generell wurden die Löwen in den letzten Jahren zu einem der Lieblingsgegner der Merlins, die vergangenen sieben Aufeinandertreffen gingen an die Hohenloher.

Diese Serie soll auch im ersten Duell des Jahres 2023 nicht reißen. Bislang spielten beide Teams noch zu oft unter ihren Möglichkeiten, so steht Braunschweig aktuell mit einer 2:10-Bilanz auf dem letzten Tabellenplatz, die HAKRO Merlins sind mit 3:9 auf Rang 16. Beide Mannschaften eint auch die längste Negativserie. Während die Zauberer seit vier Ligaspielen auf einen Erfolg warten, sind die Gastgeber bereits seit sechs Spielen sieglos. Dennoch kennt Crailsheims Cheftrainer Nikola Markovic die Stärken der Niedersachsen: „Wir treffen auf ein sehr talentiertes Team, das offensiv und defensiv immer mit viel Energie spielt. Sie waren in den meisten Spielen auf Augenhöhe mit ihren Gegnern. Das heißt für uns, dass wir über 40 Minuten fokussiert bleiben müssen, vor allem in der Defense.“

Braunschweigs unangefochtener Topscorer ist David Krämer mit 18,2 Punkten und 3,9 Rebounds. Doch der Nationalspieler verletzte sich Mitte Dezember am Knie und wird voraussichtlich nicht mit von der Partie sein. Auch Youngster Luc van Slooten wird das Spiel verletzungsbedingt verpassen. Die Niedersachsen reagierten jedoch auf die Ausfälle und verpflichteten kurz vor Jahresende den amerikanischen Point Guard Divine Myles. Der 26-jährige spielte letzte Saison in der zweiten französischen Liga (14,7 PKT/3,6 ASS) und wechselte im Sommer nach Russland, wo er jedoch nur auf einen Einsatz kam. Am Mittwoch wird er wahrscheinlich sein Debüt für die Löwen geben. Myles soll sich die Spielmacher-Aufgaben mit dem BBL-erfahrenen Braydon Hobbs teilen. Der Bundesliga-Veteran (ehemals Nürnberg, Gießen, Ulm, Bayern München und Oldenburg) ist mit 33 Jahren der erfahrensten Spieler im jungen Braunschweiger Kader, auf dem Feld fällt er vor allem mit seinen spektakulären Pässen auf. 10,2 Punkte, 7 Assists und 3,6 Rebounds ist der bisherige Saisonschnitt des Point Guards. Auch der deutsche Nationalspieler Robin Amaize (10,8 PKT/4,3 ASS), sowie Center Jilson Bango (10,6 PKT/7,3 REB) punkten im Schnitt zweistellig.

Die HAKRO Merlins können ihrerseits auf einen vollständigen Kader zurückgreifen. Zuletzt kam ihr 2,13-Meter-Hüne besser in die Spur, Asbjørn Midtgaard legte beim Auswärtsspiel in Würzburg mit 19 Punkten und neun Rebounds seine Saisonbestleistung auf. „Hinter uns liegt eine sehr gute Trainingswoche. Diese wollen wir jetzt auf das Spiel übertragen. Wir gehen hochmotiviert in die Partie und wollen auf diesem „heißen“ Court unser Bestes geben“, gibt Headcoach Nikola Markovic vor.

Sprungball für die Begegnung des 13. easyCredit BBL-Spieltages ist am Mittwoch, 4.1. um 19 Uhr in der Braunschweiger Volkswagen Halle. Das Spiel wird live auf MagentaSport sowie im Free-TV bei Sport1 übertragen.

fanshop_trikot_homepage.jpg

MicrosoftTeams-image (21)_HP.jpg

grafik mitgliedschaft neu

Filmplakat Web2

01_BIG_#121_Seite1-1.png

eC_Crailsheim-kann_300x300.jpg

Tabelle

  1. ALBA BERLIN28
  2. Telekom Baskets Bonn28
  3. FC Bayern München24
  4. BG Göttingen20
  5. NINERS Chemnitz18
  6. EWE Baskets Oldenburg20
  7. MHP RIESEN Ludwigsburg18
  8. Würzburg Baskets16
  9. ROSTOCK SEAWOLVES14
  10. ratiopharm ulm14
  11.   HAKRO Merlins Crailsheim14  
  12. Brose Bamberg14
  13. Veolia Towers Hamburg12
  14. SYNTAINICS MBC12
  15. MLP Academics Heidelberg10
  16. FRAPORT SKYLINERS08
  17. Basketball Löwen Braunschweig08
  18. medi bayreuth06