easyCredit BBL Logo quer web   NBBL OWM MR HF 4c   JBBL   facebook  twitter  instagram  

Am Freitagabend steht für die HAKRO Merlins Crailsheim wohl eines der wichtigsten Spiele der laufenden easyCredit BBL-Saison auf dem Plan. Ab 19 Uhr treffen die Zauberer in der Stadthalle Weißenfels auf den direkten Konkurrenten Mitteldeutschen BC. Beide Teams konnten am vergangenen Spieltag wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg einfahren. Zwei Zähler in diesem Spiel wären echte Big-Points.

MBC WEB

Crailsheim, 27.02.2019. Am Donnerstag-Nachmittag machen sich die Crailsheimer auf die Reise in den Osten der Republik. In Weißenfels kommt es dann am Freitagabend zum Duell zwischen dem 17. (Merlins) und 16. (MBC) der easyCredit Basketball Bundesliga. Nach sieben Niederlagen in Folge konnte der MBC am vergangenen Spieltag einen überraschenden 77:76 Sieg gegen Ludwigsburg einfahren. Direkt im Anschluss spielten die HAKRO Merlins gegen medi bayreuth und waren aufgrund der zum dem Zeitpunkt zwei Punkte Rückstand unter Zugzwang. In einem nervenaufreibenden Spiel kämpften sich die Zauberer eindrucksvoll zurück und schlugen Bayreuth mit 97:90.

Beide Teams gehen also mit Rückenwind in das richtungsweisende Spiel. Hochspannung ist vorprogrammiert. Im Hinspiel am zweiten Weihnachtstag mussten die Crailsheimer vor heimischem Publikum eine herbe 70:89 Niederlage einstecken. Am Freitag soll nun die Revanche her. „Wir erwarten ein sehr hartes und umkämpftes Spiel. Beide Teams haben ihre letzten Spiele gegen gute Gegner gewonnen.“, sagt der Crailsheimer Head-Coach Tuomas Iisalo.

Bisher standen sich die Mitteldeutschen und die Süddeutschen fünf Mal gegenüber. Zwei Begegnungen konnten die Merlins für sich entscheiden. Die Statistiken der laufenden Saison sprechen für einen Sieg der Zauberer. Sie haben bessere Wurfquoten – sowohl bei den Zwei-Punkte-Würfen als auch von der Dreierlinie – und erzielen im Schnitt mehr Punkte. Am 01. März wird allerdings der Kampf im Mittelpunkt stehen. „Der MBC ist aggressiv und körperlich stark, besonders auf den Flügeln. Außerdem müssen wir unter den Körben gut arbeiten und einen Weg finden so viele Rebounds wie möglich zu holen“, fügt Iisalo hinzu.

Homepage

Tabelle

  1. FC Bayern München62
  2. EWE Baskets Oldenburg56
  3. ALBA BERLIN54
  4. RASTA Vechta48
  5. Brose Bamberg44
  6. ratiopharm ulm40
  7. Telekom Baskets Bonn36
  8. Basketball Löwen Braunschweig34
  9. s.Oliver Würzburg34
  10. MHP RIESEN Ludwigsburg32
  11. FRAPORT SKYLINERS32
  12. medi bayreuth28
  13. GIESSEN 46ers26
  14. BG Göttingen22
  15. SYNTAINICS MBC20
  16.   HAKRO Merlins Crailsheim18  
  17. Eisbären Bremerhaven16
  18. Science City Jena10