easyCredit BBL Logo quer web   JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram  

Zum ersten Mal in der Vereinshistorie dürfen die HAKRO Merlins Crailsheim beim MagentaSport BBL-Pokal antreten. Im Achtelfinale geht es im K.O.-Spiel gegen die EWE Baskets Oldenburg – die man im letzten Aufeinandertreffen am letzten Ligaspieltag bezwingen und den Klassenerhalt feiern konnte. Tip-Off in der Arena Hohenlohe ist am Sonntag, 29. September um 15 Uhr.

PHILIPPREINHARD.COM HAKRO Merlins Berlin 0180

Crailsheim, 27.09.2019. Dadurch, dass die Crailsheimer in der abgelaufenen easyCredit BBL-Saison den 16. Platz erreichten, starten sie erstmalig in der Geschichte des Vereins im Pokal. Im Achtelfinale wartet allerdings kein geringerer als die EWE Baskets Oldenburg. Der letztjährige BBL-Halbfinalist und Zweiter der Hauptrunde reist am Sonntagnachmittag diesmal nach Ilshofen in die Arena Hohenlohe. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams, mussten die Merlins ihr „Heimspiel“ in Würzburg austragen. Dort konnten die Zauberer den Favoriten bezwingen – am Sonntag sehen die Vorzeichen anders aus.

Diesmal haben die Oldenburger etwas zu verlieren. Im Pokal-Achtelfinale gilt es zu gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen. Dort kann sich kein Team das Schonen von Spielern leisten. Wie im Mai, wo der BBL-MVP Will Cummings nicht eingesetzt wurde, weil der 2. Platz gesichert war.

Personell hat sich das Team von Mladen Drijencic im Vergleich zu anderen Teams eher weniger verändert. Der oben erwähnte „wertvollste Spieler“ Cummings spielt nun in Russland bei Kuban. Dafür kamen namenhafte Neuzugänge nach Oldenburg. Darunter Spielmacher Braydon Hobbs und Robin Amaize vom Meister FC Bayern. Immer noch im Roster der EWE Baskets: Rickey Paulding. Der 36-jährige scheint nicht müde zu werden und gehört weiterhin zu den Leistungsträgern. Das bewies er unter anderem im ersten Ligaspiel am Donnerstagabend gegen Würzburg. Beim 90:82-Heimsieg legte Paulding in 28 Minuten Spielzeit 15 Punkte auf. Unter dem Korb spielt bei den Niedersachsen, wie auch in der letzten Saison, der Österreicher Rasid Mahalbasic. Der Center zeigte ebenfalls eine starke Leistung im ersten Spiel und machte das Double-Double (16 Punkte, 13 Rebounds) perfekt.

Die Crailsheimer konnten allerdings ebenfalls ihr erstes Ligaspiel gewinnen. Nach einem beeindruckenden 108:92-Sieg in Gießen hat das Team von Coach Tuomas Iisalo Selbstbewusstsein getankt. Der Einsatz, die Spielzüge und die Wurfquoten stimmten – falls die Performance auch in der heimischen Arena Hohenlohe abgerufen werden kann, können sich die Fans auf ein hochklassiges Pokal-Achtelfinale freuen.

„Es ist einige Zeit her, seit wir in der Arena Hohenlohe gespielt haben. Ich freue mich, dass unser neues Team endlich die unglaubliche Energie in diesem Gebäude miterleben darf, die während der Spiele dort herrscht,“ erzählt der Crailsheimer Coach mit Blick auf Sonntag und fügt hinzu, „es ist toll im Pokal auf einen der Topclubs der BBL zu treffen. Wir werden uns auf unsere Stärken besinnen und als Team auftreten. Wenn wir das machen, können wir nach dem Spiel stolz sein.“

100% MERLIN - die Mitgliedschaft im Förderverein

grafik mitgliedschaft neu

PURE MAGIC – die Dokumentation über die HAKRO Merlins

Filmplakat Web2

maske website 31082020

Tabelle

  1. FC Bayern München38
  2. MHP RIESEN Ludwigsburg34
  3.   HAKRO Merlins Crailsheim30  
  4. ALBA BERLIN28
  5. EWE Baskets Oldenburg26
  6. RASTA Vechta24
  7. Brose Bamberg24
  8. s.Oliver Würzburg22
  9. BG Göttingen22
  10. ratiopharm ulm20
  11. Basketball Löwen Braunschweig18
  12. medi bayreuth18
  13. JobStairs GIESSEN 46ers12
  14. FRAPORT SKYLINERS12
  15. Telekom Baskets Bonn08
  16. SYNTAINICS MBC06
  17. Hamburg Towers06