easyCredit BBL Logo quer web   JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

Die HAKRO Merlins Crailsheim haben die Verträge mit Headcoach Tuomas Iisalo und seinem Co-Trainer Joonas Iisalo verlängert. Mit den Vertragsverlängerungen der beiden finnischen Brüder sorgen die Crailsheimer weiterhin für Konstanz im Trainerteam und schaffen Planungssicherheit für die Spielzeit 2020/2021.

PHILIPPREINHARD.COM Merlins Bayreuth 10 2

München/Crailsheim, 12.06.2020. Während die aktuelle Saison mit dem Finalturnier 2020 in München noch in vollem Gange ist, laufen bei den HAKRO Merlins im Hintergrund die Planungen für die kommende Spielzeit bereits auf Hochtouren. In Zeiten von Corona erschwert sich die Vorbereitung ohnehin zusätzlich. Umso wertvoller, dass auf der wichtigen Trainerposition nun Klarheit herrscht: Nach intensivem Austausch haben sich die HAKRO Merlins mit dem finnischen Trainergespann auf eine Fortführung der gemeinsamen Arbeit verständigt. „Das ist ein ganz wichtiger Schritt für uns im Hinblick auf die nächste Saison und gibt uns die nötige Konstanz. Wir wollen gemeinsam die starke Arbeit fortsetzen. Wir haben im Hintergrund viel daran gearbeitet, um dies möglich zu machen“, erklärt Geschäftsführer Martin Romig.

Tuomas Iisalo geht somit in seine fünfte Saison als Cheftrainer der Crailsheimer. Von allen aktiven Cheftrainern der easyCredit Basketball Bundesliga sind lediglich Johan Roijakkers in Göttingen und John Patrick in Ludwigsburg länger im Amt. Auch damit begründet der ehemalige finnische Nationalspieler seine Entscheidung: „Am Ende war es eine einfache Entscheidung. Der größte Faktor war die Tatsache, dass wir in der Lage waren, uns jede Saison ein Stück weit zu verbessern und zu entwickeln. Jeder, vom Klub über die Trainer bis hin zu den Spielern, hat konstant Schritte nach vorne gemacht. Diese Mentalität ist für jeden Klub wichtig. Ein gutes Beispiel dafür ist, wie gut der Klub die schwierige Corona-Situation gemanagt hat, indem auf Spieler, Trainer und Mitarbeiter ein hohes Maß an Rücksicht genommen wurde.“

Der damals 33-jährige Iisalo übernahm im März 2016 als Trainer in Crailsheim und verlor seine ersten zehn Begegnungen, was den Abstieg in die zweite Liga zur Folge hatte. Die Zauberer hielten dennoch am Finnen fest und kämpften sich 2018 mit ihm gemeinsam in Deutschlands höchste Spielklasse zurück. 2019 folgte das Klassenerhalt-Wunder von Würzburg, bevor man in der aktuellen Spielzeit mit dem neuen Co-Trainer Joonas Iisalo die erfolgreichste Hauptrunde der Vereinsgeschichte hinlegte. Die kontinuierliche Arbeit wurde mit Siegen gegen u.a. Ulm, Bamberg und Berlin, sowie einem herausragenden dritten Platz vor der Saisonunterbrechung belohnt. Auch beim Finalturnier in München wusste das Trainerteam bislang zu überzeugen. Zwar sprang bisweilen kein Sieg heraus, doch mit einem stark dezimierten Kader stellte man dem FC Bayern Basketball und ratiopharm Ulm zumindest phasenweise vor Probleme und entwickelte während des Turniers einen besonderen Teamgeist.

Eine Erfolgsgeschichte, die beide Seiten nun also weiterschreiben möchten. Der sportliche Leiter der HAKRO Merlins, Ingo Enskat, zeigt sich ob der Einigung erfreut: „Tuomas hat hier natürlich eine tolle Entwicklung genommen, weshalb ich glaube, dass das sowohl für unseren Verein als auch für ihn die beste Lösung ist. Die Basis für die nächstjährige Mannschaft ist damit gelegt und es gilt die nächsten Schritte einzuleiten.“

Auch für Tuomas Iisalo ist Konstanz das Zauberwort. Zudem betont er die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit seinem Bruder Joonas: „Wir haben dieses Jahr unglaubliche Erfahrungen gesammelt und wollen nun darauf aufbauen. Die Identität unseres Teams hat sich über Jahre geformt. Jedes Jahr wurde etwas klarer, in welche Richtung wir gehen müssen. Ich freue mich, die Entwicklung des Merlins Basketballs fortzusetzen! Für mich war es sehr wichtig, weiterhin mit Joonas zusammenarbeiten zu können. Er ist sehr gut in dem was er tut und eine wichtige Persönlichkeit. Unsere Abläufe haben sich während der Saison stetig verbessert. Es ist sehr interessant mit diesen Erfahrungen in die neue Saison zu gehen und diese für weitere Verbesserungen zu nutzen.“

maske website 31082020

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

300x300 final

BIG 20 21 Sonderheft

Tabelle

  1. MHP RIESEN Ludwigsburg60
  2. ALBA BERLIN56
  3. EWE Baskets Oldenburg50
  4. FC Bayern München48
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim48  
  6. ratiopharm ulm46
  7. Hamburg Towers42
  8. Brose Bamberg34
  9. Basketball Löwen Braunschweig32
  10. medi bayreuth30
  11. FRAPORT SKYLINERS26
  12. BG Göttingen26
  13. Telekom Baskets Bonn24
  14. NINERS Chemnitz24
  15. SYNTAINICS MBC18
  16. s.Oliver Würzburg18
  17. JobStairs GIESSEN 46ers16
  18. RASTA Vechta14