easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Für die HAKRO Merlins Crailsheim läuft es nach anfänglichen Startschwierigkeiten wieder rund in der easyCredit BBL. So konnten zuletzt zwei Ligasiege in Folge verbucht werden. Diese Serie soll am Samstagabend (18 Uhr) gegen die JobStairs GIESSEN 46ers weiter ausgebaut werden. Zum siebten Spieltag der Basketball Bundesliga reisen die Zauberer aus Crailsheim dafür bereits am Freitagnachmittag ins knapp 300 Kilometer entfernte hessische Gießen. Das Team von Coach Pete Strobl liegt vor dem Aufeinandertreffen am Wochenende zwei Tabellenplätze hinter den HAKRO Merlins auf dem 14. Rang und konnte in der Liga bislang zwei Siege verbuchen. Die Gäste aus Hohenlohe haben gute Chancen, am Samstag neben einem Auswärtssieg gleich zwei Meilensteine zu feiern. Die Partie wird ab 17.45 Uhr live auf Magenta Sport übertragen.

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 Bakken Q1260244

Crailsheim, 05.11.2021. Mehr als die Hälfte der englischen Wochen haben die HAKRO Merlins bereits absolviert. Nach der knappen 77:86-Niederlage im ersten Rückspiel der Gruppe G gegen die Bakken Bears aus Dänemark stehen im FIBA Europe Cup nur noch zwei Gruppenspiele an. Dabei entscheidet sich, ob die Crailsheimer in ihrer ersten internationalen Saison eine Runde und somit in eine weitere Gruppenphase einziehen. In der nationalen Liga sind die Zauberer zuletzt wieder in die Spur gekommen. Erst der überzeugende Auftritt gegen Bayreuth (86:74), letztes Wochenende dann die Zitterpartie mit Happy End in der Arena Hohenlohe gegen die Basketball Löwen Braunschweig (92:90 n.V.). Damit ist die Mannschaft von Headcoach Sebastian Gleim in der Tabelle auf den zwölften Platz geklettert. Beim Ligaspiel am Samstag trifft mit den HAKRO Merlins die zweitstärkste Offensive der BBL (91.7 Punkte pro Spiel) auf die JobStairs GIESSEN 46ers, die einen der punktärmsten (79 Punkte) Angriffe stellt. Crailsheims Point Guard TJ Shorts II fehlen aktuell noch drei Assists, um in seiner erst zweiten Saison in der BBL die 250er-Marke zu knacken. Kapitän Fabi Bleck, der im letzten Spiel zum Merlin of the Match gewählt wurde, braucht hingegen nur noch einen Rebound für die beeindruckende Zahl von 750. Unabhängig vom Ausgang der Partie haben die Hohenloher also gute Chancen, bereits früh im Spiel zwei Meilensteine zu erreichen.

Die Gießener, die den sportlichen Abstieg nach der abgelaufenen Spielzeit mit dem Zuschlag der Wildcard abwenden konnten, starteten mit einem überraschenden 86:74-Erfolg zuhause über medi bayreuth in die Saison. Danach mussten die Mittelhessen allerdings drei Niederlagen in Folge gegen Bamberg, Aufsteiger Heidelberg und den FC Bayern einstecken. Am vergangenen Wochenende unterlagen die 46ers erneut in Würzburg (82:69). Im BBL-Pokal qualifizierte man sich als 17. der Vorsaison zwar nicht für die Entscheidungsspiele um die letzten Acht, hat dadurch jedoch auch keine Doppelbelastung und kann sich voll auf die Liga fokussieren. Headcoach Pete Strobl kann im Spiel gegen die Crailsheimer vor allem auf die gute Verfassung seines bisher besten Punktejägers Brayon Blake (15.2 Punkte/ 5.7 Rebounds) hoffen, der auch bei der kürzlichen Auswärtsniederlage gegen Würzburg Topscorer der 46ers war. Sein Team führte die Partie nur dreimal mit je maximal zwei Punkten Vorsprung an, lief den Rest einem zwischenzeitlich 18-Punkte-Rückstand hinterher. Eine zentrale Rolle in der Begegnung mit den Crailsheimern wird auch der US-Amerikaner Kendale McCullum spielen, der in der Sporthalle Gießen-Ost an seine starke persönliche Leistung anknüpfen soll (6 Assists/ 2.5 Steals).

Für die HAKRO Merlins Crailsheim hingegen lief es in den vergangenen Wochen deutlich besser. Nach zwei Ligasiegen in Folge konnten die Zauberer vergangene Woche auch international gegen Peristeri Athen punkten. Einen kleinen Dämpfer gab es zuhause in der Arena Hohenlohe, als man am Mittwoch im ersten Rückspiel des Europe Cups mit 77:86 gegen die Bären aus Aarhus verlor. Doch weil auch Minsk in Griechenland unterlag, rutschten die Zauberer trotz der Niederlage einen Platz nach oben und führen somit die Tabelle der Gruppe G an. In der Liga steht man vor dem Aufeinandertreffen mit den JobStairs GIESSEN 46ers auf dem 12. Rang und könnte mit einem Sieg weitere Plätze gut machen. Bisher überzeugten die Crailsheimer vor allem mit ihrer starken Offensive um Point Guard TJ Shorts II, der sich auch in seiner zweiten Saison in Deutschland früh zum Unterschiedsspieler entwickelte. Was passiert, wenn der US-Amerikaner nicht richtig in die Partie kommt, war am letzten Spieltag gegen die Löwen Braunschweig zu sehen. In der ersten Hälfte war er auch wegen zwei frühen Fouls kaum zu sehen, ging mit null Punkten in die Kabine. Sein Team lag zu dem Zeitpunkt mit elf Zählern hinten. Erst im zweiten Abschnitt konnte Shorts richtig aufdrehen, erzielte ab Minute 20 noch 19 Punkte und war damit einer der Gründe, warum es die Zauberer am Ende noch in die Overtime und schließlich zum Sieg schafften. Auch Richmond Aririguzoh spielt sich immer mehr zu einem festen Bestandteil der Mannschaft, zeigte am vergangenen Samstag seine bislang beste Partie im Dress der Crailsheimer. Höhepunkt war der sensationelle Block gegen Braunschweigs Luc van Slooten unter dem eigenen Korb. Headcoach Sebastian Gleim weiß, worauf es beim Aufeinandertreffen mit den 46ers ankommen wird: „Gießen ist eine sehr athletische und heimstarke Mannschaft. Wir müssen jeden Spieltag verstehen, welche Chancen wir Offensiv haben, wie wir Defensiv agieren müssen und welche mentalen Aspekte eine Rolle spielen. Die Basis für eine erfolgreiche Leistung wird immer Kampf, Energie und Leidenschaft sein, das erwarten wir immer von jedem Spieler“. Die vier letzten Partien gegen die JobStairs GIESSEN 46ers gingen allesamt an die Zauberer, zuletzt im März in der heimischen Stierkampfarena mit 102:77, was gleichzeitig der höchste Sieg gegen die Hessen war.

Magenta Sport überträgt die Begegnung wie gewohnt live. Übertragungsbeginn ist am Samstag um 17:45 Uhr, mit Jörg Dierkes als Kommentator.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. FC Bayern München12
  2. Telekom Baskets Bonn12
  3. NINERS Chemnitz10
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg10
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim10  
  6. ALBA BERLIN10
  7. Hamburg Towers10
  8. Brose Bamberg10
  9. BG Göttingen08
  10. ratiopharm ulm08
  11. MLP Academics Heidelberg08
  12. medi bayreuth06
  13. JobStairs GIESSEN 46ers06
  14. SYNTAINICS MBC06
  15. s.Oliver Würzburg06
  16. Basketball Löwen Braunschweig04
  17. FRAPORT SKYLINERS04
  18. EWE Baskets Oldenburg04