easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Mit dem souveränen 104:70-Auswärtserfolg bei den JobStairs GIESSEN 46ers bauten die HAKRO Merlins vergangenes Wochenende ihre Siegesserie in der easyCredit BBL weiter aus, konnten damit nach anfänglichen Startschwierigkeiten die letzten drei Ligapartien für sich entscheiden. Auch im ersten internationalen Wettbewerb der Vereinsgeschichte zauberten die Basketballer aus Crailsheim bislang drei Siege aus dem Hut, zuletzt am Mittwochabend in Weißrussland gegen Tsmoki Minsk (72:95). Damit führen sie weiter die Gruppe G im FIBA Europe Cup an und haben somit die Chance, in die zweite Gruppenphase einzuziehen. Am Sonntag reist s.Oliver Würzburg gen Süden, wo sie das Team von Headcoach Sebastian Gleim zum Viertelfinalderby des MAGENTA SPORT BBL-Pokals erwartet (20.30 Uhr). Letzte Tickets für den Kracher in der Arena Hohenlohe gibt es unter https://bit.ly/3mZlIpM. Im Anschluss an die Partie zieht Losfee Konrad Wysocki die Begegnungen des TOP FOUR.

2021 09 25 BBL 1 Spieltag HAKRO Merlins vs soliver wuerzburg mb 080

Crailsheim, 12.11.2021. Bereits zum ersten Spieltag der laufenden easyCredit BBL Saison empfingen die HAKRO Merlins den Lokalrivalen s.Oliver Würzburg in Hohenlohe. Ein ganz besonderes Aufeinandertreffen, nicht nur wegen des 111:84-Derbysieges der Hausherren. Es war außerdem die erste Pflichtspielpartie seit rund anderthalb Jahren mit Zuschauern. Seither verwandelt das Publikum die Stierkampfarena bei den Heimspielen der Crailsheimer wieder regelmäßig in den gewohnten Hexenkessel. Nun heißt der Gegner zur Viertelfinalpremiere der Zauberer im BBL-Pokal erneut Würzburg. Nach dem packenden Overtime-Derbysieg im Achtelfinale über die MHP RIESEN aus Ludwigsburg gibt es also auch in der nächsten Runde ein Pokalderby in der Arena Hohenlohe. Die Crailsheimer gehen mit Rückenwind in die Partie, konnten wettbewerbsübergreifend die letzten beiden Spiele in Gießen und Minsk gewinnen. s.Oliver Würzburg unterlag vergangenes Wochenende mit 79:87 den Telekom Baskets Bonn, dem neuen Club von Crailsheims langjährigen Trainer Tuomas Iisalo.

In der Basketball Bundesliga erzielt die Mannschaft von Headcoach Denis Wucherer bislang durchschnittlich 81 Zähler pro Partie, steht damit im Mittelfeld des Punktevergleichs aller 18 Mannschaften. Angeführt wird dieser vom Lokalkonkurrenten aus Crailsheim, der mit 93 Punkten die ligaweite Benchmark setzt. Allerdings haben auch die Würzburger einige gefährliche Scorer in ihren Reihen. So treffen gleich sechs Spieler im Durchschnitt zweistellig. Der flexibel einsetzbare Desi Rodriguez ist mit 14 Zählern stärkster Korbschütze der Unterfranken. Auch sein US-Amerikanischer Landsmann William Buford, der beim überraschend deutlichen 90:70-Sieg gegen den FC Bayern mit 23 Punkten und 8 Rebounds Man of the Match wurde, spielt eine ordentliche Saison. Point Guard Cameron Hunt holt durchschnittlich sechs Rebounds für sein Team, schafft es damit ligaweit unter die Top 10. Die Nachverpflichtung von Tomasz Gielo im Oktober hat die Würzburger zusätzlich verstärkt. In seinen bisherigen vier Spielen traf der Power Forward 13 mal pro Partie. In der Tabelle stehen die Würzburger aktuell mit drei Siegen aus sieben Spielen auf dem 13. Rang, im Achtelfinale besiegte man im ersten Pokal-Heimspiel der Vereinsgeschichte den SYNTAINICS MBC mit 97:78. Jetzt heißt der Gegner HAKRO Merlins Crailsheim. Dabei haben die Gäste den Vorteil, dass sie sich deutlich länger und intensiver auf das Viertelfinale vorbereiten können, da sie keine englischen Wochen und somit auch keine Doppelbelastung haben.

Die HAKRO Merlins hingegen trafen unter der Woche zum 5. und vorletzten Gruppenspieltag des FIBA Europe Cups auf Tsmoki Minsk und machten die makellose Auswärtsserie mit dem dritten Sieg perfekt. Erst am Donnerstagabend kamen die Zauberer nach einer langen Reise aus Weißrussland über Istanbul wieder in Crailsheim an. Lange Regeneration und Vorbereitung auf das Pokalspiel am Sonntag bleiben also aus. Dafür gehen die Hausherren mit breiter Brust in die Partie, konnten bislang in ihrer ersten internationalen Spielzeit sowohl in der Liga als auch im Europe Cup überzeugen. National steht man aktuell mit vier Siegen und drei Niederlagen auf Platz elf, international führen die Crailsheimer die Gruppe G an. Vor allem die Offensive um Point Guard TJ Shorts II zeigt eine starke Leistung. Der Spielmacher erzielt in der BBL durchschnittlich 18 Zähler und acht Assists – beides Top 5 Werte. In der letzten Ligapartie knackte er zudem die 250 Assists in seiner erst zweiten Saison in Deutschland. Auch Jaren Lewis untermalte seine starke Form zuletzt in Gießen, wo er mit 20 Punkten und einer Effektivität von 24 zum Merlin of the Match gewählt wurde. Neben den beiden Amerikanern treffen auch Maurice Stuckey, der von 2012 bis 2014 und nach einjähriger Station bei den EWE Baskets Oldenburg weitere drei Spielzeiten für die Würzburger auf Korbjagd ging, und Terrell Harris (beide 13) zweistellig. Auch Center Dejan Kovacevic spielte bereits für die Unterfranken. In der ersten Runde des Pokals setzten sich die Basketballer aus Hohenlohe gegen den Lokalrivalen aus Ludwigsburg durch. Ein Krimi, der erst in den letzten Sekunden der Overtime entschieden wurde. Jaren Lewis traf im finalen Angriff der HAKRO Merlins von der Dreierlinie, besiegelte damit den 65:63-Endstand und das Weiterkommen der Hausherren. Jetzt freut sich Headcoach Sebastian Gleim auf ein weiteres Pokalderby in der heimischen Arena Hohenlohe und weiß, worauf es besonders ankommen wird, wenn sein Team ins TOP FOUR einziehen will: „Würzburg hat sich im Laufe der Saison personell verändert und sie haben starke Leistungen abgerufen. Wir wollen besser werden und uns darauf konzentrieren, wie wir zusammenspielen. Gemeinsam mit unseren Fans, soll die Stierkampfarena in Ilshofen kochen“.

Kurzentschlossene können sich unter https://bit.ly/3mZlIpM letzte Tickets für den Pokalkracher in der Arena Hohenlohe sichern. Außerdem wird die Partie ab 20.15 Uhr live auf Magenta Sport übertragen, kommentiert von Chris Schmidt. Direkt im Anschluss an das Spiel werden die Halbfinalbegegnungen für Februar 2022 von Losfee und Merlins-Legende Konrad Wysocki, der 2019 seine Karriere in Crailsheim beendete, gezogen.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. FC Bayern München12
  2. Telekom Baskets Bonn12
  3. NINERS Chemnitz10
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg10
  5.   HAKRO Merlins Crailsheim10  
  6. ALBA BERLIN10
  7. Hamburg Towers10
  8. Brose Bamberg10
  9. BG Göttingen08
  10. ratiopharm ulm08
  11. MLP Academics Heidelberg08
  12. medi bayreuth06
  13. JobStairs GIESSEN 46ers06
  14. SYNTAINICS MBC06
  15. s.Oliver Würzburg06
  16. Basketball Löwen Braunschweig04
  17. FRAPORT SKYLINERS04
  18. EWE Baskets Oldenburg04