easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Sebastian Herrera verlässt die HAKRO Merlins Crailsheim und schließt sich den EWE Baskets Oldenburg an. Der 22-Jährige kam 2017 aus Trier nach Crailsheim und entwickelte sich dort nach und nach zum Leistungsträger, Führungsspieler und einem der gefragtesten Spieler der easyCredit Basketball Bundesliga. 

PHILIPPREINHARD.COM HAKRO Merlins Braunschweig 0143

Crailsheim, 02.07.2020. „Mit einer Träne im Auge muss ich Seba leider verabschieden. Er hat hier einen unglaublichen Weg zusammen mit uns bestritten, nachdem er damals als Pro-A-Spieler zu uns gekommen ist“, so Martin Romig. Sebastian Herrera wechselte 2017 von den Gladiators Trier nach Hohenlohe und feierte in seiner ersten Saison mit den Merlins den Aufstieg in die Bundesliga. Im darauffolgenden Jahr ließ er sein Können mehr und mehr aufblitzen und trug seinen Teil zum „Wunder von Würzburg“ und dem damit verbundenen Klassenerhalt bei. „Er hat sich über die drei Jahre konsequent entwickelt und wurde nach seiner etwas kleineren Rolle zu Beginn immer wichtiger für unsere Mannschaft“, erklärt Romig.

Der nächste, wenn auch große, Schritt folgte in der abgelaufenen Spielzeit. Als Kapitän führte der chilenische Nationalspieler die HAKRO Merlins zu Platz drei vor der Corona-Unterbrechung, Platz zehn nach dem Finalturnier und damit zur erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte. Für Tuomas Iisalo spielte Herrera eine große Rolle: „In den letzten 3 Jahren hat Seba geholfen zu definieren, wie ein Merlins-Spieler aussieht: Enthusiastisch, wettbewerbsfähig und immer bereit zu lernen.“ Durchschnittlich 14,38 Punkte, 3,35 Assists und 3,15 Rebounds in der Saison 20/21 untermauern seinen Anteil am Erfolg.

Mit seinen Leistungen weckte der junge Flügelspieler das Interesse der Klubs aus Deutschland. Zur neuen Saison wird Sebastian Herrera für die EWE Baskets Oldenburg auflaufen. Für Martin Romig ist dies auch eine Auszeichnung für die Arbeit der Merlins: „Wir können stolz darauf sein, dass wir ihm über drei Jahre solch eine Plattform bieten konnten. Man muss der Entwicklung Rechnung tragen, dass er eben noch viel mehr Potenzial hat. Deswegen wünschen wir ihm alle Gute auf seinem weiteren Weg und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in der BBL“, so Romig, dem sich Iisalo anschließt: „Es war eine großartige Erfahrung. Ich möchte Seba danken, dass er mitgeholfen hat unseren Weg zu finden, indem er jeden Tag mit gutem Beispiel vorangegangen ist.“

Für den Deutsch-Chilenen geht damit eine ganz besondere Phase zu Ende. „Meine Zeit in Crailsheim ist unvergesslich. Ich habe alles erlebt, sehr viele Höhen und Tiefen, die mich als Spieler geprägt haben. Crailsheim hat mich zum Bundesligaspieler gemacht, dafür bin ich für immer dankbar. Es was eine sehr schwere Entscheidung für mich“, erklärt Herrera und ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Ich bin bereit für die kommenden Spiele gegen die Merlins und freue mich schon jetzt, die Fans wiederzusehen!“

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. Brose Bamberg08
  2. MLP Academics Heidelberg08
  3. FC Bayern München06
  4. BG Göttingen06
  5. MHP RIESEN Ludwigsburg06
  6. Telekom Baskets Bonn06
  7. ratiopharm ulm06
  8. NINERS Chemnitz06
  9. SYNTAINICS MBC06
  10. Hamburg Towers06
  11. ALBA BERLIN04
  12. JobStairs GIESSEN 46ers04
  13.   HAKRO Merlins Crailsheim04  
  14. Basketball Löwen Braunschweig04
  15. medi bayreuth02
  16. s.Oliver Würzburg02
  17. EWE Baskets Oldenburg02
  18. FRAPORT SKYLINERS00