easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Endlich wieder Basketball in Hohenlohe, endlich wieder Heimspielwochenende in der Stierkampfarena. Nach drei langen Wochen empfingen die HAKRO Merlins am Samstagabend erstmals seit dem 81:76-Erfolg über Tabellenführer Bonn wieder einen Ligakonkurrenten auf heimischem Parkett. Gegner waren die EWE Baskets aus Oldenburg, die vor der Begegnung turbulente Wochen hinter sich hatten: nur zwei Siege aus elf Ligaspielen, seit Mitte November sitzt man auf dem letzten Tabellenplatz fest. Unter der Woche dann die Entlassung von Headcoach Mladen Drijencic. Dessen bisheriger Assistant Coach Alen Abaz stand in Ilshofen als neuer Cheftrainer an der Seitenlinie. Die Zauberer dagegen wollten ihre starke Heimbilanz von bislang sieben Siegen in Serie weiter ausbauen und nach zwei Pflichtspielniederlagen hintereinander wieder als Sieger vom Parkett gehen. Die Partie begann mit einem Blitzstart seitens der Hausherren, die sich bereits im ersten Viertel mit 14 Punkten absetzen und diesen Vorsprung auch über die erste Halbzeit hinaus bis zum Ende der Begegnung halten konnten. Neben Topscorer TJ Shorts gelang auch Jaren Lewis ein Double-Double.

vs. Oldenburg

Weiterlesen: Heimspielserie weiter ausgebaut – HAKRO Merlins gewinnen zuhause gegen Oldenburg verdient mit 97:86

Eigentlich wollten die Crailsheimer Basketballer die zwei Pflichtspielniederlagen in Heidelberg und Kiew bereits am vergangenen Wochenende bei Brose Bamberg wett machen und seit dem beeindruckenden 81:76-Erfolg über Tabellenführer Bonn wieder als Sieger vom Parkett gehen. Doch die Oberfranken mussten die Partie aufgrund mehrerer Coronainfizierter im Team absagen.  Nachgeholt werden soll die Begegnung Mitte März. Zuvor will die Mannschaft von Sebastian Gleim zum 18. Spieltag der easyCredit BBL am Samstagabend (22.01.2022, 20.30 Uhr) den achten Ligaheimsieg in Serie einfahren. Mit den EWE Baskets Oldenburg gastiert der Hauptrundendritte der vorigen Spielzeit in Hohenlohe. Aktuell läuft es für die Niedersachsen jedoch alles andere als rund. Vor der Begegnung mit den HAKRO Merlins stehen die Donnervögel mit insgesamt elf Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz der BBL, mussten zuletzt aufgrund eines Coronaausbruchs mit acht Infizierten einen knappen Monat aussetzen. Unter der Woche dann die Trennung von Cheftrainer Mladen Drijencic. Sein bisheriger Assistant Coach Alen Abaz wird in der Stierkampfarena an der Seitenlinie stehen. Insgesamt 500 Dauerkartenbesitzer sind für das Ligaspiel in der Arena Hohenlohe zugelassen. Das Angebot der beiden Shuttle-Busse nach Ilshofen und zurück wurde aufgrund der niedrigen Zuschauerzahlen vorübergehend eingestellt. Alle anderen Merlins-Anhänger können ihre Zauberer auch von zuhause aus unterstützen. Die Partie wird ab 20.15 live bei Magenta Sport übertragen und von Markus Krawinkel kommentiert.

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 München Q1310544

Weiterlesen: Revanche für Hinspiel-Niederlage im Visier – HAKRO Merlins wollen Heimserie gegen EWE Baskets...

Gut drei Wochen ist es her, als die HAKRO Merlins zuhause im X-MAS Game den neunfachen deutschen Meister Brose Bamberg deutlich mit 93:79 schlugen und damit eine Serie von vier Siegen einleiteten. Jetzt warten die Oberfranken zum Ligarückspiel am Sonntagabend (16.01.2022, 18 Uhr) in der brose ARENA auf die Basketballer aus Hohenlohe. Es ist das Aufeinandertreffen zweier der besten Scorer der easyCredit BBL. Crailsheims Spielmacher TJ Shorts II kommt im Durchschnitt auf 19.8 Punkte pro Partie, Christian Sengfelder, der sich in Bamberg zunehmend als Unterschiedsspieler herauskristallisiert, auf 17.4 Zähler. Damit stehen der quirlige Point Guard und der Power Forward ligaweit auf den Rängen zwei und drei. Die Partie wird ab 17.30 Uhr live auf Magenta Sport übertragen und von Benni Zander und Experte Alex Vogel im Courtside Live Format kommentiert.

PHILIPPREINHARD.COM MERLINS 21 22 Bamberg Q1310093

Weiterlesen: HAKRO Merlins wollen im ersten Rückrundenspiel Punkte aus Bamberg entführen

Die HAKRO Merlins Crailsheim sind auf dem Markt aktiv geworden und haben den flexibel einsetzbaren Guard Jon Axel Gudmundsson verpflichtet. Der Isländer unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende bei den Hohenlohern und ist voraussichtlich bis zum Heimspiel am Samstag gegen Oldenburg spielberechtigt. In der letzten Spielzeit sammelte er unter Coach Sebastian Gleim easyCredit BBL-Erfahrung bei den FRAPORT SKYLINERS, wechselte im Sommer nach Bologna, kehrt nun in das deutsche Oberhaus zurück und wird ab sofort im Merlins-Jersey mit der Nummer 30 auflaufen.

Gudmundsson signed post

Weiterlesen: Hakro merlins holen gudmundsson aus bologna nach hohenlohe

Unterschiedlicher hätten die Voraussetzungen im neuen SNP dome nicht sein können: Die HAKRO Merlins konnten vor dem 16. Spieltag der easyCredit BBL in Heidelberg die letzten vier Partien für sich entscheiden – allesamt gegen gestandene Playoff-Anwärter und zweimal sogar gegen den jeweils amtierenden Tabellenführer aus München beziehungsweise Bonn. Die MLP Academics selbst dagegen gewannen nach dem Traumstart in die erste Saison im deutschen Oberhaus seit 1985 keine ihrer letzten neun Begegnungen. Die Gäste aus Crailsheim wollten weiter ihren Platz im oberen Tabellendrittel festigen, die Hausherren endlich wieder als Sieger vom Parkett gehen und wichtige Punkte im Kellerduell sammeln. Die Hausherren kamen deutlich besser in das erste Erstligaderby der Geschichte, wirkten frischer und konzentrierter. Zur Halbzeit konnten sich die Academics mit 18 Punkten absetzen. Im dritten Durchgang machten die Zauberer ordentlich Punkte gut und zeigten eine starke Aufholjagd. Doch zum Ende der Partie schafften es Heidelberger, sich erneut leicht abzusetzen und gewannen die Partie mit 100:91. Topscorer der Partie wurden die Heidelberger Brekkot Chapman und Robert Lowery mit jeweils 22 Punkten, bester Schütze aus Crailsheim war TJ Shorts II mit 20 Zählern.

20220107 MLPAcademicsHD HakroMerlinsCrailsheim 036

Foto: Lukas Adler

Weiterlesen: Siegesserie gerissen – HAKRO Merlins müssen sich Heidelberg mit 100:91 geschlagen geben

Die ursprünglich für Sonntag, 16. Januar um 18 Uhr angesetzte easyCredit BBL-Partie Brose Bamberg gegen die HAKRO Merlins Crailsheim muss kurzfristig verschoben werden. Grund hierfür ist, dass sich mehrere Spieler von Brose Bamberg mit dem SARS-CoV-2 Erreger infiziert haben. Über die Neuansetzungen wird zur gegebenen Zeit informiert.

 

Die HAKRO Merlins wünschen allen Infizierten eine gute Besserung und schnelle Genesung!

Spielverlegung Bamberg web

Bereits zum dritten Mal in der laufenden Spielzeit bezwangen die HAKRO Merlins beim 81:76-Heimerfolg gegen den neuen Club von Ex-Coach Iisalo, die Telekom Baskets Bonn, einen Tabellenführer der easyCredit BBL. Schon am 8. und 13. Spieltag stürzten die Zauberer die bis dato Tabellenspitzen Hamburg Towers und FC Bayern Basketball in der Stierkamparena. Der Auftaktsieg ins neue Jahr war für die Hohenloher außerdem der vierte Erfolg in Serie, nur ALBA BERLIN konnte die letzten vier Partien ebenfalls gewinnen. Am Freitagabend (07.01.2021, 20.30 Uhr) sind die Crailsheimer Basketballprofis beim Aufsteiger MLP Academics Heidelberg gefordert. Die Korbjäger aus der Stadt am Neckar waren mit drei Siegen aus drei Spielen – unter anderem gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg – die große Überraschung zum Saisonbeginn. Doch seither konnte das Team von Headcoach Branislav Ignjatovic nur noch einen weiteren Erfolg gegen s.Oliver Würzburg verbuchen und steht nach zuletzt neun Niederlagen in Folge auf dem 14. Tabellenrang. Die Partie wird ab 20.15 Uhr auf Magenta Sport übertragen.

Vorbericht Heidelberg web

Weiterlesen: Serie weiter ausbauen – HAKRO Merlins wollen Auswärtssieg in Heidelberg

Seite 1 von 138

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final